Exportstudiengang der Hochschule Osnabrück feiert in China ersten Geburtstag

Die chinesischen Studierenden lernen im
Logistikstudiengang der Hochschule Osnabrück und der Universität Hefei
mit großem Eifer die deutsche Sprache (lifePR) (Osnabrück, ) Rund 10.000 Kilometer liegen zwischen der Hochschule Osnabrück und der chinesischen Universität Hefei und doch haben beide Hochschulen seit über 25 Jahren eine enge Beziehung zueinander. So eng, dass chinesische Studierende seit dem vergangenen Jahr einen Osnabrücker Studiengang an der Universität Hefei belegen können - mit Seminaren auf Deutsch von Lehrenden der Hochschule Osnabrück. "Internationales Logistikmanagement China" - oder kurz "LOGinCHINA" - heißt der Bachelorstudiengang und beschäftigt sich mit logistischen Fragestellungen unterschiedlicher Branchen. Die ersten 60 Studierenden haben ihr erstes Studienjahr erfolgreich absolviert.

Am Dienstag, den 24. Juli sind die Deutschlehrer der Universität Hefei an der Hochschule Osnabrück und werden detailliert von ihren Erfahrungen berichten. Auch der Studiengangsleiter Prof. Dr. Michael Schüller, sowie der langjährige Chinabeauftragte der Hochschule Osnabrück, Prof. Dr. Karl-Wilhelm Blum, werden ihre Eindrücke aus dem ersten Jahr LOGinCHINA schildern und über zukünftige Planungen sprechen. Sie als Presse sind ebenfalls herzlich zum Erfahrungsaustausch eingeladen (bitte melden Sie sich vorher bei Herrn Schüller an).

Ort: Osnabrück, Caprivistr. 30a, Gebäude CN, Raum CN0309
Uhrzeit: 10:00 Uhr

In den ersten beiden Semestern haben die chinesischen Studierenden vor allem Deutschkurse besucht. "Das Lernen von Fremdsprachen wird in China wie ein Schlüssel für persönliche und berufliche Perspektiven gesehen.

Deshalb sind die chinesischen Studierenden mit großem Eifer bei der Sache und sorgen für eine positive Unterrichtsatmosphäre", berichtet Deutschlehrer Martin Linkohr. Ab dem dritten Semester, also ab dem kommenden Herbst, werden Professoren der Hochschule Osnabrück in regelmäßigen Abständen nach Hefei reisen, um vor Ort in Blockveranstaltungen Logistik und Betriebswirtschaft auf Deutsch zu lehren.

Neben den deutschen Logistik-Vorlesungen stehen für die Studierenden grundlegende BWL-Kurse in chinesischer Sprache auf dem Programm.

Auch ein deutscher Student hat den Schritt in das Reich der Mitte gewagt und studiert den Osnabrücker Exportstudiengang in Hefei. Während seine chinesischen Kommilitonen im ersten Studienjahr vorwiegend Deutsch gelernt haben, hat Moritz Lebuser chinesische Schriftzeichen gebüffelt.

"Die chinesische Sprache ist sehr schwer, aber ich mache schnell Fortschritte und bin ganz zuversichtlich, dass ich ab Herbst den chinesischen Fachunterricht verstehen werde." Die Studiengebühren und Mietkosten in Hefei seien mit Osnabrück vergleichbar. "Allerdings sind weitere Lebenshaltungskosten viel billiger. Um die Universität herum gibt es unzählige kleine Restaurants und Garküchen, in denen man sehr gut und unglaublich günstig essen gehen kann", schwärmt Lebuser.

Seit Jahren boomt die Logistikbranche in China, doch noch immer fehlen gut ausgebildete Fachkräfte. Das bekommen auch Logistikfirmen in Deutschland zu spüren. "Viele deutsche Unternehmen haben inzwischen Handelspartner oder Standorte in China und benötigen vor Ort qualifiziertes Logistikpersonal. Bei LOGinCHINA geht es aber nicht nur darum, die Studierenden zu Logistikexperten auszubilden. Das Besondere an diesem Studiengang ist der Erwerb von intensiven Sprach- und Kulturkenntnissen. Diese sind in der Logistikbranche gerade bei so unterschiedlichen Handelspartnern wie Deutschland und China von hoher Bedeutung. Außerdem erhalten alle Absolventen sowohl einen Abschluss von der Universität Hefei als auch einen Abschluss der Hochschule Osnabrück", erklärt Studiengangsleiter Prof. Dr. Michael Schüller.

"LOGinCHINA" ist nach "International Event Management Shanghai" (IEMS) der zweite Studiengang der Hochschule Osnabrück in China. IEMS wird seit sechs Jahren erfolgreich an der chinesischen Partnerhochschule Shanghai Institute of Foreign Trade (SIFT) gelehrt. Bereits seit Mitte der 1980er Jahre pflegt die Hochschule Osnabrück einen regen Austausch mit chinesischen Universitäten - insbesondere auch mit der Partnerhochschule in Hefei. Für den Studiengang LOGinCHINA können sich deutsche Studierende noch bis zum 31. Juli 2012 unter http://www.wiso.hs-osnabrueck.de/... bewerben. Das Semester in Hefei beginnt Ende August.

Kontakt

Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle
Postfach 1040
D-49009 Osnabrück
Julia Ludger
Hochschule Osnabrück
GB Kommunikation
Prof. Dr. Michael Schüller
Studiengangsleiter LOGinCHINA

Bilder

Social Media