TÜV SÜD: Ausbildung von Brummi-Fahrern ist Chefsache!

TÜV SÜD auf der IAA 2012: "Anders denken - Zukunft entwickeln"
(lifePR) (München, ) Der Schwerlastverkehr boomt - Lkw-Fahrer dagegen fehlen. Die gestiegenen Ausbildungsanforderungen sind mit Grund dafür. TÜV SÜD unterstützt Logistik-Firmen bei der Ausbildungsplanung und hat alle Kurse im Programm. Kraftfahrerausbildung ist nur ein Thema beim ersten TÜV SÜD-Messeauftritt auf der IAA Nutzfahrzeuge, vom 20. bis 27. September in Hannover. Weitere Top-Themen: Innovative Konzepte rund um Fuhrparks, Nutzfahrzeuge und Wirtschaftlichkeit.

Die mautpflichtigen Fahrleistungen sind hierzulande 2011 um 3,7 Prozent gestiegen. Wenig Zuwachs gibt es dagegen bei den Beschäftigungszahlen von Berufskraftfahrern. Laut Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) gab es von 2009 auf 2010 zwar einen Anstieg von 773.000 auf 785.000 sozialversicherte Berufskraftfahrer, 2008 waren es jedoch schon einmal mehr als 790.000. Die Folge: Logistik-Unternehmern gehen immer öfter die Fahrer aus. Und: Mehr als 37 Prozent der Berufskraftfahrer sind heute bereits mehr als 50 Jahre alt. Zum Vergleich: Der Anteil der unter 25-Jährigen liegt laut IAB bei 2,5 Prozent.

Ausbildungsanforderungen gestiegen

Großes Hemmnis für mehr Nachwuchsfahrer sind die gestiegenen Ausbildungsvorschriften, die gerade für mittelständische Unternehmen eine große Herausforderung darstellen. Seit September 2009 müssen Lastwagenfahrer im Güterverkehr eine Grundqualifikation im Sinne der EU-Ausbildungsrichtlinie erwerben. Wer bereits die entsprechende Fahrerlaubnis besitzt, muss spätestens 2013/2014 Fortbildungen über insgesamt 35 Stunden nachweisen können.

Vom Brummifahrer zum Technikprofi und Spritspar-Experten

Moderne Logistik-Lenker müssen heute sehr genau wissen, wie die neuen Technologien in den modernen High-Tech Trucks zu bedienen sind. Stichwort EURO 6: Nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, sondern auch weil im Markt immer häufiger der Nachweis über die CO2-Emission gefragt ist, ist die Ausbildung zum spritsparenden und damit umweltfreundlichen Lenken Grundvoraussetzung für erfolgreiches Wirtschaften. Immerhin machen die Energiekosten einen enormen Anteil an den Gesamtkosten aus - zwischen 40 und 45 Prozent. Die speziellen TÜV SÜD-Kursmodule für Lastwagen-Chauffeure: Arbeitsplatz Lkw - Sozialvorschriften und Beförderungsauftrag; moderne Nutzfahrzeugtechnik - Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit; Ladungssicherung - Sicherheitsvorschriften.

Unter dem Motto "Anders denken. Zukunft entwickeln" zeigt TÜV SÜD erstmals auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover sein gesamtes Portfolio an Truck Services. TÜV SÜD Auto Service präsentiert auf dem Messestand F18 in Halle 13 umfassende Lösungen und innovative Konzepte für die Nutzfahrzeug- und Logistikbranche.

Die TÜV SÜD Auto Service GmbH ist ein Unternehmen der TÜV SÜD Gruppe. Das Dienstleistungsspektrum umfasst Haupt- und Abgasuntersuchung sowie die Fahrerlaubnisprüfung. Zu den weiteren Dienstleistungen zählen unter anderem Schaden- und Wertgutachten, Gebrauchtwagen-Zertifikate, Fahrzeug- und Flottenmanagement. An rund 300 Service-Centern betreuen wir täglich etwa 10.000 private und gewerbliche Kunden.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Vincenzo Luca
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation MOBILITÄT
Social Media