AL-KO ist auch weiterhin die Nummer 1 für Caravan und Wohnmobil-Liebhaber

Bayerisch-schwäbischer Fahrzeugtechnik-Spezialist zeigt Premium Fahrwerk- und Fahrsicherheitszubehör auf dem Caravan Salon
AL KO Kundencenter Nachtaufnahme (lifePR) (Kötz, ) In wenigen Wochen ist es soweit: Der Caravan Salon Düsseldorf öffnet seine Türen und bietet einen umfassenden Überblick über Trends und Altbewährtes rund um das Thema mobile Freizeit. Auch die Experten der Kötzer Alois Kober GmbH werden mit einem umfassenden Sortiment vertreten sein.

AL-KO Deichselabdeckung

Die bewährten AL-KO Deichselabdeckungen bestechen nicht nur mit einem neuen Design, sondern auch mit hoher Funktionalität. Die Abschrägung im hinteren Bereich trägt zum komfortablen und einfachen Öffnen der Bugklappe bei. Im vorderen Teil finden sich Aussparungen, so dass bei Bedarf ein Fahrradträger montiert werden kann. Zudem ist mit Durchführungen für Spanngurte auch an die Ladungssicherung gedacht. Für optionales Zubehör, so etwa ATC-Kontrollleuchten oder ein MAMMUT-Magnetschalter sind die nötigen Felder bereits integriert. Die neuen Deichselabdeckungen sind in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Oberflächen lieferbar - je nach Anforderung. In jedem Fall zeichnen Sie sich durch hohe Trittfestigkeit aus. Die Deichselabdeckungen sind bei nahezu allen AL-KO Caravan-Chassis nachrüstbar.

AL-KO backpack 150

Mobilität vor Ort, ohne jedes Mal das Wohnmobil bewegen zu müssen? AL-KO schafft hier mit dem neuen Lastenträger backpack 150 Abhilfe. Immerhin 150 Kilogramm Nutzlast stemmt der Träger, der nicht am Aufbau, sondern am AL-KO AMC-CHASSIS befestigt und abgestützt wird. Diese Nutzlast reicht für einen Motorroller, ein E-Bike, ein Pocketbike oder aber sperriges Transportgut, etwa ein Boot. Dank seines Eigengewichts von annähernd 50 Kilogramm gehört dieser Träger aus salzwasserresistentem Aluminium zu den Leichtgewichten mit hoher Tragkraft.

Bei der Gestaltung des backpack 150 wurde auf konsequenten Leichtbau und höchste Bedienfreundlichkeit Wert gelegt. Fahrzeuge mit AL-KO AMC-Chassis bzw. Rahmenverlängerung ab Baujahr 1996 sind für eine sehr schnelle Montage direkt am Chassis (nicht am Aufbau) mit den entsprechenden Bohrungen für die Aufnahmeschuhe serienmäßig ausgestattet. Der Träger lässt sich außerdem ohne Werkzeug abnehmen. Auch die Beladung geht leicht von der Hand. Über eine Auffahrschiene, die bei Nichtgebrauch sicher und klapperfrei in einer Schublade unter der Trägerplatte verschwindet, gelangt das schwere Gut ohne Schwierigkeiten auf den Träger. Beim Fixieren der rollenden Ladung auf der Aluminiumplatte helfen variabel zu befestigende Radspanner in Verbindung mit Spanngurten. Von Vorteil ist auch, dass ein zu transportierender Motorroller von beiden Seiten auf die Pattform aufgefahren werden kann. Dies sorgt für weitere Flexibilität. Ein hochwertiger Heckleuchtenträger im modernen AL-KO Design rundet dieses Produkt ab. Zudem sind die die vertieft liegenden Rückleuchten gut geschützt gegen Schmutz und vor allem gegen Stöße.

AL-KO ATC

Jetzt ist es statistisch neu belegt: Gespannfahren wird immer sicherer. Im Jahr 2010 wurden nach Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) insgesamt 169 Unfälle von Pkw-Caravan-Kombinationen registriert. 2006 waren es noch 252. Diese Zahlen zeigen deutlich dass sich die Karambolagen mit Verletzten oder gar Verkehrstoten in diesem Bereich reduziert haben. Nach Ansicht des Deutschen Verkehrssicherheitsrates ist diese positive Entwicklung nicht zuletzt auch das Verdienst der Assistenzsysteme wie beispielsweise dem inzwischen 70.000fach bewährten AL-KO Trailer Control (ATC).

Seit 2006 sind diese elektromechanischen Stabilitätseinrichtungen für Caravans erhältlich. Das ATC kontrolliert permanent das Fahrverhalten des Caravans. Die Querbeschleunigungs-Sensoren der Steuerungselektronik erfassen bereits geringste Seitenbewegungen. Bei Fahrsituationen, die den Anhänger ins Schlingern bringen, wird der Anhänger automatisch sanft abgebremst. Das ATC-System ist sowohl für die Nachrüstung an AL-KO Chassis geeignet wie auch für die Erstausstattung. Seit Saisonbeginn ist es zudem für Hobby-Caravans erhältlich.

Das ATC bedeutet lediglich ein Mehrgewicht von 4,5 Kilogramm. Der Einbau des wartungsfreien Systems ist äußerst einfach, auch die Nachrüstung ist innerhalb von zirka zwei Stunden problemlos möglich. Das ATC muss nicht in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Es genügt, die vorliegende ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) mit den Fahrzeugpapieren mitzuführen.

AL-KO AMS MAMMUT

Ausgezeichnet mit dem "caravaning design award: innovations for new mobility", dem "Practical Caravan Accessory of 2011 Recommended award" und auch mit dem "iF product design award 2011 setzt dieses Caravan-Rangiersystem nicht nur in punkto Design Maßstäbe. Stark und dennoch sensibel, ermöglicht das AMS MAMMUT mit modernster Technologie problemloses und punktgenaues Rangieren von einachsigen Caravans bis zu einem Maximalgewicht von zwei Tonnen. Entscheidende Vorteile bietet das System durch die unkomplizierte, komfortable Einhandbedienung sowie die stufenlose Geschwindigkeitsregulierung und das stufenlose Lenken mittels Joystick. Das System bewegt den Caravan stufenlos mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 0,5 km/h. Mit einer Steigfähigkeit von bis zu 28 Prozent bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 1.200 Kilogramm (noch mindestens 14 Prozent sind es beim 2-Tonnen-Caravan) und einer sicheren Halteautomatik an Gefällstrecken ist das Rangiersystem AMS MAMMUT auch auf schwierigem Untergrund ein echter Spezialist. Selbst das Überwinden von bis zu vier Zentimeter hohen Hindernissen stellt keinerlei Probleme dar.

Das von einem hochwertigen und kompakten, eleganten Aluminiumgehäuse umgebene Rangiersystem ist optimal vor Spritzwasser und Steinschlag geschützt (IP65). Selbst salzhaltige Feuchtigkeit, Öl, Benzin oder UV-Strahlung können dem komplett abgedichteten und dadurch korrosionsfreien Radantrieb nichts anhaben. So sind lange Standzeiten im Winterquartier oder im Sommer auf dem Campingplatz kein Problem und das AMS MAMMUT Rangiersystem bleibt voll funktionsfähig.

Wie hoch das Vertrauen von AL-KO in die Qualität des AMS MAMMUT ist, zeigt sich an einer Neuerung, die ab diesem Jahr gilt: seit 2012 wird die Garantie zu besonderen Garantiebedingungen um 36 Monate verlängert. Sie ist nicht an Vertragshändler oder ähnliches gebunden und beträgt nun europaweit bei ausschließlich privatem Gebrauch insgesamt fünf Jahre.

AL-KO PREMIUM X2/X4 Luftfederung für AMC

Fahrkomfort spielt insbesondere in der Reisemobil-Oberklasse eine bedeutende Rolle. Höchste Ansprüche erfüllen hier die Vollluftfederungen von AL-KO. Verbesserter Fahrkomfort bei optimierter Fahrdynamik, das war die Vorgabe bei der neuen Air Premium X4, die AL-KO gemeinsam mit VB Airsuspension entwickelt hat. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Fahrversuche haben eine deutliche Verbesserung beider Werte gezeigt. So bietet die Air Premium X4 bis zu 14 Prozent höheren Komfort und liegt bei der Fahrstabilität um bis zu 15 Prozent über dem bisherigen Modell.

Mit dieser revolutionären und wartungsfreien 4-Kreis-Anlage, bei der nicht nur die Hinterachse, sondern auch die Vorderachse mit einer Luftfederung ausgestattet ist, wird ein bislang nicht gekannter Fahrkomfort erreicht. Darüber hinaus stellt sich das Fahrzeug während der Reise auf ein konstantes und stabiles Niveau ein - völlig unabhängig vom Beladungszustand. Ein einziger Tastendruck aufs einfach verständliche Bedienteil - und schon lässt sich das Fahrzeug bis 25 km/h Geschwindigkeit manuell absenken oder anheben - zum bequemen Ein- oder Ausladen beispielsweise. Oder, um mit angehobenem Fahrzeug sogar unwegsames Gelände zu erkunden. Selbst die Fahrt auf eine Fähre ist nun kein Problem mehr. Und mit der elektrischen Wasserwaage, dem sogenannten Auto Level, lässt sich das Fahrzeug bequem per Tastendruck waagerecht stellen

Und auch die AL-KO AIR PREMIUM X2 verfügt über noch modernere Systemkomponenten in punkto Luftversorgungsanlage, Steuerelektronik und Fernbedieneinheit. Beibehalten wurden selbstverständlich die bewährten exzellenten Fahreigenschaften sowie die optimale Anpassung an unterschiedliche Einbaubedingungen. So kann die AIR PREMIUM Vollluftfederung dank eines speziell entwickelten Luftbalges auch bei Fahrzeugen mit geringen Einbaufreiräumen eingesetzt werden. Ein schmalerer Luftbalg schafft hier den notwendigen Platz.

Die AL-KO Vollluftfederungen Air Premium X2 und X4 (für Ducato-AMC) und die AL-KO Zusatzluftfederung AirTop (für Ducato-Originalchassis) verfügen derzeit als einzige Luftfederungen am Markt über eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von FIAT und Bosch für die Kombination dieser AL-KO Fahrwerks-/Federungssysteme mit ESP. AL-KO bringt damit als derzeit einziger Anbieter derartige Lösungen, die über eine explizite ESP Unbedenklichkeitsbescheinigung verfügen.

Der Einbau ist in der Erstausrüstung und in der Nachrüstung möglich. Dank der Übernahme des Zubehör-Spezialisten SAWIKO zum 1. Januar 2012 in Neuenkirchen-Vörden verfügt AL-KO ab sofort auch über einen Service-Stützpunkt in Norddeutschland. Mit der Eröffnung des neuen Kundencenters in Kleinkötz inklusive Werkstatt werden kurze Wege für den Kunden auch im Süden Deutschlands garantiert.

Einen Überblick über das Sortiment gibt AL-KO auf dem diesjährigen Caravan Salon Düsseldorf vom 25.08. bis 2.9.2012. Zu finden sind die Fahrzeugtechnik-Spezialisten aus dem bayerisch-schwäbischen Kötz bei Günzburg gemeinsam mit der 100-prozentigen Tochter SAWIKO an Stand C45-01/C45-02 in Halle 13 sowie im Freigelände.

Kontakt

AL-KO KOBER SE
Ichenhauser Str. 14
D-89359 Kötz
Susanne Schwab
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Lützel
Social Media