Sieben Kandidatinnen stellen sich zur Wahl

Am 5. Oktober wird die 74. Pfälzer Weinkönigin in Neustadt an der Weinstraße gewählt
 Pfalz Weinkoenigin (lifePR) (Neustadt/ Weinstr., ) Am 5. Oktober steht die Jury aus Journalisten, Werbefachleuten und Vertretern der Pfälzer Weinwirtschaft, die traditionell die Pfälzer Weinkönigin bestimmt, vor einer besonders schwierigen Aufgabe: Sieben Kandidatinnen wollen Nachfolgerin von Anna Hochdörffer aus Landau-Nußdorf, der amtierenden Pfälzer Weinkönigin, werden. Die Wahl der Pfälzischen Weinkönigin wird auch in diesem Jahr zum Fernseh-Ereignis: Das Rhein-Neckar-Fernsehen (RNF) überträgt die Wahlveranstaltung an drei Tagen und war auch bei der Konzeption federführend. Die Vereinigung Pfälzer Genossenschaften unterstützt als Hauptsponsor die Sendung über die Wahl der Pfälzer Weinkönigin.

Mona Bäder aus Neustadt-Mußbach, Lisa Gabel aus Herxheim am Berg, Franziska Keck aus Ellerstadt, Carina Krack aus Deidesheim, Freya Lichti aus Laumersheim, Andrea Römmich aus Edenkoben und Carolin Wolf aus Edesheim - das sind die Kandidatinnen, die gemeinsam für die Pfalz und ihren Wein werben möchten. Nach den Fragen der Fachjury am Vormittag wartet am Wahlabend ein Auftritt vor fast 1000 Besuchern auf die künftigen Botschafterinnen der Pfalz. Bei der Krönungsveranstaltung im Neustadter Saalbau gilt es mit Weinwissen, Schlagfertigkeit und Charme zu überzeugen. Moderiert wird diese Veranstaltung von den beiden bekannten Moderatoren des RNF, Tina Ries und Markus Hoffmann. Das RNF überträgt die Wahl in einer zweistündigen Sendung an drei Terminen: am Samstag, den 6. Oktober, ab 21.30 Uhr, am Sonntag, 7. Oktober, ab 17 Uhr sowie am Montag, 8. Oktober, ab 8.00 Uhr. RNF, das Fernsehprogramm für die Metropolregion Rhein-Neckar, wird über Kabel in 961.000 Haushalte der Rhein-Neckar-Region eingespeist, kann über Satellit in ganz Europa gesehen und auch über T-Home-Entertain in etwa 1,3 Millionen Haushalten empfangen werden.

Wie immer wird es bei der Wahl keine wirklichen Verliererinnen geben. Denn auch auf die Prinzessinnen warten - bei insgesamt 350 bis 400 Terminen im Jahr - interessante Aufgaben. Die spätere Weinkönigin steht bei diesen Einsätzen natürlich besonders im Rampenlicht, doch für die gemeinsame Sache, die Werbung für Pfälzer Wein, ist Teamgeist unabdingbar.

Wie abwechslungsreich ein Jahr als Repräsentantin des Pfälzer Weines ist, haben gerade die fünf derzeitigen Hoheiten erfahren. Berlin (mit der Grünen Woche, einem Logistiker-Kongress und "Sekt and the City" im Rahmen der Modewoche) und Düsseldorf (mit der Pro Wein und der Schuhmesse GDS) standen gleich mehrfach auf dem Terminkalender. Anna Hochdörffer begleitete den Pfälzer Wein zu Wein im Schloß in Bad Kreuznach, zum Weinsommer auf Fehmarn und zum Sommerfest des deutschen Konsulates in Oppeln, Polen. Andrea Groß präsentierte den Pfälzer Wein beim Weinfest in Starnberg, auf dem Winzermarkt in Soest und dem Weinsommer in Mettmann, Melanie Wilhelm bei der CMT in Stuttgart und der Weinmesse in Bochum. Gabi Krebs besuchte die Weinwoche in Bremen und das Weinfest in Bad Klosterlausnitz. Nele Bendel war auf den Weinsommern in Dortmund und Siegburg und reist im September zum Weinfest in der Deutschen Botschaft in Moskau - und das sind nur einige von vielen spannenden und interessanten Terminen.

Auf die jungen Repräsentantinnen wartet eine Vielzahl unterschiedlichster Veranstaltungen vom Weinfest bis zum Golfturnier, von der Ministerreise bis zur Ausstellungseröffnung. Dabei gilt es nicht nur

charmant und fachkundig, sondern auch rhetorisch geschult zu sein. Deshalb werden die Weinhoheiten vor und während ihrer Amtszeit in verschiedenen Seminaren auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Im Haushalt der Pfalzwein-Werbung, die die Einsätze der Majestätinnen koordiniert, beläuft sich der Etat für Reisekosten, Kleiderzuschüsse und Seminare auf fast 20.000 Euro.

Ein Beleg für die Außenwirkung des Amtes ist die Tatsache, dass auch die heimische Wirtschaft die engagierten jungen Frauen als Werbeträger für die eigenen Produkte entdeckt hat. So können sich die Bewerberinnen schon jetzt auf neue Schuhe freuen. Denn die Pfälzer Schuhfabrik Peter Kaiser wird sie, wie ihre Vorgängerinnen, mit hochwertigen und modischen Damenschuhen ausstatten. Die neu gewählte Pfälzische Weinkönigin 2012/2013 erhält vom Atelier für Schmuckgestaltung Annette Schleuning aus Landau wieder einen Ring, den sie gemeinsam mit der Goldschmiedin gestalten wird. Und damit sie immer gut bei ihren Terminen ankommt, wird ihr ein Mini entweder vom BMW-Autohaus Vogel in Landau oder vom BMW-Autohaus Scheller in Bad Dürkheim zur Verfügung gestellt.

Kontakt

Pfalzwein e.V.
Martin-Luther-Staße 69
D-67433 Neustadt an der Weinstraße
Susanne Breiling
Pfalzwein e.V.

Bilder

Social Media