Der Erfolg in der Logistik-Branche hängt am Spritverbrauch

TÜV SÜD auf der IAA: Technik und Verbräuche bei bestof9.eu auf dem Prüfstand
(lifePR) (München, ) Bis zu 45 Prozent der Gesamtkosten im Lebenszyklus eines Lkw entfallen auf den Sprit - insgesamt der größte Einzelposten. Hier zu sparen ist also eine der wichtigsten Stellschrauben für mehr Effizienz und wirtschaftlichen Erfolg. Verbrauch und CO2-Ausstoß sind deswegen wichtige Kriterien bei Europas größtem Lkw-Dauer-Praxistest bestof9.eu. Neun Trucks nehmen in drei Jahren 3,24 Millionen Kilometer unter die Räder. Technischer Partner: TÜV SÜD. Verbrauch und CO2-Ausstoß sind zudem Top-Themen beim ersten TÜV SÜD-Messeauftritt auf der IAA Nutzfahrzeuge vom 20. bis 27. September in Hannover.

Die Testkandidaten: Euro-5-Sattelzugmaschinen der sieben europäischen Lkw-Hersteller DAF, Iveco, MAN, Mercedes-Benz, Renault, Scania und Volvo in der mittleren Leistungsklasse. Zudem nehmen ein Euro-6-Fahrzeug sowie ein Truck mit AGR/EGR-Technologie am Test teil. Besonders im Fokus der Experten vom technischen Partner TÜV SÜD: der Kraftstoffverbrauch. Die entsprechenden Daten, aber auch Informationen über das Fahrverhalten und vor allem Emissionswerte werden durch das "FuelSave Partner"-System des ebenfalls in den Langzeit-Test eingebundenen Mineralölkonzerns Shell gesammelt. Die TÜV SÜD-Tochter FleetCompany dokumentiert alle Kosten und Verbräuche in einem speziellen Reporting. Dazu Dieter Roth, Senior Project Manager Truck Services bei TÜV SÜD: "Mit Spannung erwarten wir, wie sich Themen wie Euro 6 auf den Verbrauch der Trucks auswirken werden."

Posten Nummer zwei: die Technik

Neben Verbrauch und CO2 steht aber vor allem auch die Technik auf dem Prüfstand. Wie ist es um den Verschleiß von Fahrwerk, Bremsen und Reifen bestellt? Der Grad des Verschleißes, ein weiterer wichtiger Posten bei den Gesamtkosten. TÜV SÜD prüft daher im Hauptuntersuchungszyklus von einem Jahr den technischen Zustand und bewertet den Materialverschleiß: "Wir sind gespannt auf den Test und erwarten wertvolle, neue Daten und Erkenntnisse für die gesamte Branche", sagt Roth.

Europas größter Lkw-Praxistest bestof9.eu startete auf dem Eurospeedway Lausitzring und läuft bereits seit April 2012. Der Münchner Huss-Verlag begleitet drei Jahre lang neun bei der Spedition Reinert Logistics im Fernverkehr eingesetzte Trucks und Trailer im realen Speditions- und Praxiseinsatz. Die Redaktionen werten die gesammelten Daten aus und küren nach Testende die Sieger. Die Wertung erfolgt anhand eines Rankings in den vier Kategorien Gesamtwirtschaftlichkeit, Verbrauch, Zuverlässigkeit und Fahrersympathie. Die Ergebnisse des Langzeit-Tests werden zweimal pro Jahr in den Huss-Publikationen "Transport" und "Logistra" veröffentlicht.

Das Projekt bestof9.eu, technische Sicherheit und mehr Wirtschaftlichkeit im Schwerlastverkehr sind auch Themenschwerpunkte beim ersten Messeauftritt von TÜV SÜD auf der IAA Nutzfahrzeuge 2012 vom 20. bis 27. September in Hannover. Unter dem Motto "Anders denken. Zukunft entwickeln." zeigt TÜV SÜD sein gesamtes Portfolio an Truck Services. TÜV SÜD Auto Service präsentiert auf dem Messestand F18 in Halle 13 umfassende Lösungen und innovative Konzepte für die Nutzfahrzeug- und Logistikbranche (www.iaa.de).

Weitere Infos zu TÜV SÜD unter www.tuev-sued.de, alle Infos zu bestofnine.eu auf www.bestof9.eu.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Vincenzo Luca
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation MOBILITÄT
Social Media