Arbeitsbesuch des niederländischen Prinzen Willem-Alexander an der Hochschule Osnabrück am Freitag, den 12. Oktober 2012

(lifePR) (Osnabrück, ) Wasser ist Lebensgrundlage - und deshalb setzt die Hochschule Osnabrück einen ihrer Schwerpunkte auf dieses Thema. Dafür konnten wir eine ausgewiesene Persönlichkeit auf eine Professur berufen: Dr. Ursulai Eid ist u. a. stellvertretende Vorsitzende der UNSGAB (UN Secretary-General's Advisory Board on Water and Sanitation) und konnte nun den niederländischen Prinzen Willem-Alexander zu einem Arbeitsbesuch an der Hochschule Osnabrück gewinnen.

Prinz Willem-Alexander spielt seit Jahren eine prominente Rolle bei den internationalen Bemühungen, die globale Situation zu verbessern. Unter anderem hat er den Vorsitz bei UNSGAB. Die unabhängige Organisation in New York arbeitet seit 2004 im Auftrag des UN-Generalsekretärs, um sowohl zu beraten als auch Fragestellungen weiterzuentwickeln. Ziel ist eine noch breitere Aufmerksamkeit für das Thema zu gewinnen, um laufenden Aktionen zu beschleunigen und neue Lösungsansätze anzustoßen.

Besuchsprogramm

Wo: Hochschule Osnabrück am Standort Haste, Oldenburger Landstraße im Raum HR 05/06

Wann: Am Freitag, 12. Oktober 2012

10.30 Uhr Vortrag und Diskussion, Raum HR 05/06
Hochschulpräsident Prof. Andreas Bertram: Begrüßung Wissenschaftsministerin Prof. Johanna Wanka: Grußwort Prinz Willem-Alexander: Vortrag in deutscher Sprache
Achtung: Bitte fotografieren Sie NUR zu Beginn der Veranstaltung!

11.45 Uhr Eintrag ins Goldene Buch der Hochschule,Raum HR 05/06

12.00 Uhr Pressefoto, bei gutem Wetter vor dem Gebäude HR mit Prinz Willem-Alexander, Hochschulpräsident Prof. Andreas Bertram
Wissenschaftsministerin Prof. Johanna Wanka
Prof. Dr. Ursula Eid
Prof. Dr. Burkhard Huch, Vorsitzender der Rut und Klaus Bahlsen-Stiftung

12.10 Uhr Pressegespräch in Raum HR 04 mit Prinz Willem-Alexander,
Hochschulpräsident Prof. Andreas Bertram
Wissenschaftsministerin Prof. Johanna Wanka
Prof. Dr. Ursula Eid
Prof. Dr. Burkhard Huch, Vorsitzender der Rut und Klaus Bahlsen-Stiftung

Kontakt

Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle
Postfach 1040
D-49009 Osnabrück
Dr. Viola Düwert
Hochschule Osnabrück
Leitung Kommunikation
Social Media