Geprüfte Sicherheit in der Küche mit Winkhaus

Neue Dunstabzugshaubensteuerung gemäß DIBt-Richtlinien
Auf der Security 2012 stellte Winkhaus mit dem Verschlusssensor VS.DIBT.06 eine neue beschlagsintegrierte Verschlusssensorik vor. Die innovative Technologie aus dem Programm activPilot Control erlaubt den Betrieb der Dunstabzugshaube nur, wenn das Fenster geöffnet ist. Foto: Winkhaus (lifePR) (Telgte, ) Wenn die Dunstabzugshaube und eine Feuerstätte gleichzeitig arbeiten, kann Lebensgefahr drohen. Denn bei geschlossenem Fenster entsteht leicht ein Unterdruck, der schädliche Gase in den Raum zieht. Deswegen entwickelte Winkhaus für Fenster eine innovative Dunstabzugshabensteuerung, die den aktuellen Richtlinien des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) entspricht.

Kaminöfen werden immer beliebter. Sie verbreiten in der kalten Jahreszeit

wohlige Wärme, die den Wohnkomfort erhöht und gleichzeitig den

Energiebedarf der Zentralheizung reduziert. Das bedeutet auch Einsparungen bei den Heizkosten. Problematisch ist ein Kaminofen jedoch, wenn gleichzeitig eine Dunstabzugshaube betrieben wird. Lebensgefährliches Kohlenmonoxid kann durch die Abzugshaube in den Wohnraum gezogen werden und zu Kohlenmonoxidvergiftungen, im schlimmsten Fall mit Todesfolge führen.

Um solchen Tragödien vorzubeugen, legt die Feuerungsverordnung (FeuVO) unter Paragraf 4 legt fest, dass bei gleichzeitigem Betrieb raumluftabhängiger Feuerstätten wie beispielsweise Kaminöfen und einem Abluftgerät wie einer Dunstabzugshaube sichergestellt werden muss, dass kein gefährlicher Unterdruck entstehen kann und dadurch giftige Gase aus der Feuerstätte in den Raum zurück gesaugt werden. Diese Sicherheitsvorrichtung muss vom DIBt zugelassen sein.

Beschlagsintegrierte Verschlusssensorik

Mit dem Verschlusssensor VS.DIBT.06 entwickelte Winkhaus eine neue beschlagsintegrierte Verschlusssensorik. Die innovative Technologie aus dem Programm activPilot Control erlaubt den Betrieb der Dunstabzugshaube nur, wenn das Fenster geöffnet ist. Dadurch wird der wichtige Druckausgleich gewährleistet.

Das System basiert auf einem starren Magnetkontakt, der flügelseitig

montiert wird (beispielsweise Winkhaus VS-KGS.04). Zusätzlich wird der

neue Verschlusssensor in den Rahmenfalz verschraubt. Zwei in Reihe geschaltete, integrierte Kontakte sichern hier den vom DIBt geforderten Standard. Vor Ort muss lediglich das Signalkabel des Schließbleches mit dem Schaltrelais verbunden werden, das die Dunstabzugshaube bei geöffnetem Fenster mit der notwendigen Betriebsspannung versorgt.

Hoher Anwenderkomfort

Winkhaus bietet diese Lösung in zwei Komfortstufen an und entwickelte dafür zwei Schaltrelais für die Spannungsversorgung der Abzugsanlage:

Als Plug-and-Play-Modul steht das Schaltrelais SR.ST.DIBT zur Verfügung. Es ähnelt im Aufbau einem Steckernetzteil. Das Anschlusskabel des Verschlusssensors wird an das Schaltrelais angeschlossen, der Abzugshaubenstecker in das Steckernetzteil gesteckt, und mit der Umstecksicherung zum Schutz vor Manipulation gesichert. Wenn dann das "Steckernetzteil" in die bauseitig vorhandene Steckdose gesteckt wird, ist das Gerät betriebsbereit.

Einen höheren Nutzerkomfort bietet das Schaltrelais SR.EB.DIBT. Es lässt die eingeschaltete Beleuchtung der Dunstabzugshaube auch bei geschlossenem Fenster zu. Gleichzeitig ist gewährleistet, dass der Betrieb der Abzugseinrichtung nur bei geöffnetem Fenster funktioniert.

Anstelle der Dunstabzugshaube können auch andere elektrische Verbraucher - wie zum Beispiel ein Abluftwäschetrockner oder ein Abluftventilator - an die Schaltrelais angeschlossen werden, deren Betrieb nur bei ausreichender Frischluftzufuhr zulässig ist. Die Schaltrelais können sämtliche Verbraucher ansteuern, deren Betrieb in Abhängigkeit vom Öffnungszustand des Fensters erfolgen soll, sofern die technischen Leistungsmerkmale eingehalten werden.

Ab sofort einsatzbereit

Der neuen Verschlusssensorsysteme werden Ende des Jahres in das DIBt-Register eingetragen werden. Da bereits eine Freigabe vom Technischen Überwachungsvereins (TÜV-Süd) vorliegt, können die Systeme schon jetzt verarbeitet werden.

Mit innovativen Entwicklungen wie diesen und vielen weiteren komfortablen Funktionen trägt Winkhaus activPilot stets von neuem dazu bei, die Sicherheit von Fenstern zu erhöhen und zugleich die Wohnqualität zu steigern.

Kontakt

Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG
August-Winkhaus-Strasse 31
D-48291 Telgte

Bilder

Social Media