Türkei-Urlauber filmen am meisten

Trend geht zu Reisevideos mit Taucherlebnissen und Animationsevents
Türkei-Urlauber filmen am meisten, Foto: HolidayCheck AG (lifePR) (Bottighofen, ) Urlauber schreiben nicht nur Bewertungen und fotografieren ihr Hotel. Sie filmen auch Zimmer, Pool, buntschillernde Fischwelt beim Tauchen im Roten Meer oder aufwändige Abendveranstaltungen in türkischen Hotels. Seit 2007 werden Bewertungen und Fotos auf dem Reiseportal Holidaycheck.de um Videos ergänzt. Deutsche Urlauber haben jetzt das 50.000. Reisevideo hochgeladen.

Die Kamera schwenkt vom Balkon rüber zum Strand und gibt plötzlich den Blick nach unten auf die vielbefahrene Straße frei. Ein Streifzug durch das Restaurant zeigt, wie Massen von Urlaubern um das Büffet kämpfen. Reisende geben damit wertvolle Informationen an die nächsten Gäste weiter.

Am liebsten nehmen die Hobbyfilmer Szenen vom Tauchen und von den Animationsveranstaltungen der Hotels auf. Die Erlebnisvideos tauchen ein in die Welt der Korallenriffe und Wracks am Urlaubsort. Ungeschönt zeigen Aufnahmen, dass Schiffe mancher Tauchschule selbst schon einem Wrack ähneln. Bei nordafrikanischen Zielen gehören oft Szenen vom Kamelreiten oder von Quadtouren durch die Wüste dazu. Bei Ägypten nimmt man schon zuhause an einer Nilkreuzfahrt teil. Ungeschönt vom User aufgezeichnet.

Spitzenreiter der meistgefilmten Urlaubsziele ist die Türkei. Mit über 10.930 Videos stammt ein Fünftel alle Hobbyfilme von der Türkischen Ägäis und Riviera. An zweiter Stelle folgt Ägypten mit 8189 Videos. Stark vertreten ist auch Spanien mit 7710 Filmen. Die 4550 Videos aus Deutschland (vor allem aus Bayern) und 1740 Filme aus Österreich fallen besonders durch viele Wintervideos auf. Urlauber zeigen gerne Situationen am Skilift und rasante Skiabfahrten.

Kontakt

Driveboo AG
Bahnweg 8
CH-8598 Bottighofen
Ulrich Cramer
HolidayCheck AG
Senior Marketing Manager PR

Bilder

Social Media