Kulinarische Gourmetfreuden

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Frankfurter Küchenchefs erkochen sich wiederholt zahlreiche Michelin-Sterne und Gault Millau-Punkte. Feinschmecker dürfen sich über ein neues Zwei-Sterne-Restaurant in der Stadt freuen.

Jedes Jahr in den Wintermonaten erwarten Feinschmecker mit großer Neugierde die Veröffentlichungen der beiden Gourmet-Führer Guide Michelin und den Gault Millau. Einige der Frankfurter Restaurants überzeugen schon seit Jahren mit ihrer exquisiten Küche, andere wurden eben erst eröffnet oder konnten sich im Vorjahresvergleich verbessern.

Die Gourmetkritiker vergeben der Villa Merton seit 2003 durchgehend einen Michelin-Stern. Matthias Schneider leitet seit 2008 das Küchenteam und überzeugt mit seinem starken Fokus auf die saisonal-regionale Küche. Er erkochte sich mit seinen fantasievollen Kreationen wiederholt 17 von 20 Gault Millau-Punkten. Die Kritiker des Guide Michelins krönten 2012 die herausragenden Leistungen des Spitzenkochs mit einem zweiten Stern.

Der Tigerpalast wurde 1988 von Johnny Klinke gegründet und begeistert neben dem hochkarätigem Variété-Programm mit dem hoch gelobten Tiger-Gourmetrestaurant. Seit 1997 trägt das Lokal durchgängig einen Michelin-Stern. Keine andere Bühne erhielt jemals diese Auszeichnung. Im August 2012 übernahm Andreas Krolik die Küchenleitung, welcher vorher das Zwei-Sterne-Lokal Brenners Park-Restaurant in Baden-Baden führte. Die Kritiker des Gault Millau bewerteten die kulinarischen Leitungen aktuell mit 17 Punkten.

Erno’s Bistro zählt seit Jahrzehnten zu den Klassikern der feinen Frankfurter Gastronomieszene. Das Küchenteam ist auf traditionelle französische Küche spezialisiert. Eröffnet wurde das Haus im Jahre 1974 von Ernst „Erno“ Schmidt. 1995 engagierte man Valéry Mathis als Küchenchef und konnte mit ihm das kulinarische Niveau des Hauses fortlaufend steigern. 1998 gipfelten diese Bemühungen in der Verleihung eines Michelin-Sterns, der bis heute das Haus schmückt.

Auf eine ausgezeichnete Küche dürfen sich auch Gäste des Restaurants Français im Traditionshotel Steigenberger Frankfurter Hof freuen. Das Team um Chefkoch Patrick Bittner wurde auch 2012 für die französisch inspirierte, zeitgemäße leichte Küche mit einem Michelin-Stern und 17 der 20 begehrten Gault Millau Punkte ausgezeichnet.

Carmelo Greco heißt der Koch, der seit 1996 regelmäßig in Frankfurt-Rödelheim mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Carmelo Greco heißt nun das nach seinem Gründer benannte Restaurant, welches schon im Gründungsjahr 2011 einen Stern im Guide Michelin erobern konnte und diesen 2012 verteidigt.

Neu in die Liste der Frankfurter Ein-Sterne-Restaurants nahmen die Gourmet-Kritiker das Restaurant Weinsinn im Westend auf. Das Lokal unter der Küchenleitung von André Rickert begeistert mit ausgezeichneter Küche zu moderaten Preisen sowie einer umfangreichen Weinauswahl, die sich aus großen Namen wie auch Geheimtipps zusammensetzt.

Ebenso über einen Michelin-Stern darf sich das Küchenteam des erst im Herbst eröffneten Restaurants Lafleur im Gesellschaftshaus des Palmengartens freuen. Der österreichische Küchenchef Alfred Friedrich führte bereits einige sternedekorierte Restaurants. Frankfurter Feinschmecker kennen ihn bereits aus dem Tigerpalast.

Gourmets treffen damit an vielen Frankfurter Adressen auf ein ausgezeichnetes kulinarisches Niveau.

Kontakt

Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main
Kaiserstraße 56
D-60329 Frankfurt am Main
Social Media