Saarland-Entdecker-Kalender für Juli

(lifePR) (Saarbrücken, ) Waldpicknick für Frühaufsteher

Bei diesem Ausflug sind Langschläfer fehl am Platz: Am 6. Juli wird ab 4.00 Uhr morgens im Wild- und Wanderpark Weiskirchen im Ortsteil Rappweiler gemeinsam in den Tag gestartet und gefrühstückt. Noch im Dunkeln suchen die Teilnehmer mit dem Naturpädagogen "Waldwolli", bürgerlich Wolfgang Lehnen, einen Platz im Park und bereitet ihr Picknick vor. Dann können sie erleben, wie die Natur wach wird und wie laut die Vögel den Tagesanbruch begleiten. Laut Waldwolli braucht man keine Taschenlampe. Zu dieser Zeit sei es bereits hell. Wichtig seien witterungsangepasste Kleider und festes Schuhwerk. Treffpunkt ist am Eingang des Wild- und Wanderparks Weiskirchen. Für Essen und Getränke ist jeder selbst verantwortlich. Mit dem Frühstückspicknick endet gegen 8.30 Uhr das gemeinsame Naturerlebnis. Am Sonnenaufgangspicknick können Kinder und Familien kostenlos teilnehmen. Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail: wolli@waldwolli.de oder online unter www.waldwolli.de.

Wer fit genug ist für noch mehr Natur, der kann den Zwei-Täler-Premiumwanderweg in Weiskirchen im Anschluss erwandern. Karte und GPS-Tracks sind auf www.wandern.saarland.de zu finden. Ebenfalls praktisch für die Orientierung ist die kostenlose Saarland-Touren-App.

Süße Botschafter des Sommers

Endlich sind sie reif: die Erdbeeren und Kirschen. Sie schmecken pur, direkt vom Feld, vom Baum oder vom Markt. "Mit uns ist gut Kirschen essen" verspricht der Samstagmarkt in St. Wendel am 13. Juli. Mehr Informationen im Internet: www.sankt-wendel.de.

Wer sich Zeit nimmt, kann aus den Früchten etwas Leckeres kochen oder backen, beispielsweise ein typisch saarländischer Kaerscheplotzer. Im Teig des Kirschkuchens werden Brötchen vom Vortag in Milch eingeweicht und mit Butter und Eiern verrührt.

Klassisch saarländisch ist ebenfalls das Kirschkuchenrezept mit Zimtstreuseln aus der "Saarländischen Küchenbibel" von Heike Winter und Evert Kornmayer. In seinem Vorwort lüftet Christian Rach, Sternekoch aus dem Saarland, das Geheimnis der saarländischen Identität: "Die Seele des Saarländers ist auf seinem Teller zu suchen und zu finden". Das Kochbuch mit knapp 400 Rezepten von Spitzenköchen aus der Region ist für 19,90 Euro bei der Tourismus Zentrale Saarland zu beziehen, Tel.: +49(0)681/92 720 0 Und www.tourismus.saarland.de.

Königliches Amüsement in Saarlouis

Musik, Tanz, Lesungen, Kunst, Artistik, Fechtkämpfe - die Stadt Saarlouis präsentiert bis in den September hinein in den restaurierten Festungsanlagen die ersten Saarlouiser Festungstage, ein barockes Amüsement, wie es Stadtgründer Ludwig der XIV geschätzt hätte. Glaubt man zeitgenössischen Quellen soll der Sonnenkönig ein exzellenter Tänzer und Reiter gewesen, der die Herzen der Frauen durch charmante Geschichten gewinnen konnte. Bis heute prägen historische Mauern, Gebäude und Gewölbe das Bild der ehemaligen Festungsstadt, die in diesem Jahr 333 Jahre alt wird.

Im Juli stehen Tanzveranstaltungen auf der Vauban-Insel am 5., 6. und 7. Juli auf dem Programm unter anderem mit dem spanischen Ensemble von Anna Sanchez und dem Tanztheater "Family" unter der Leitung des brasilianischen Tänzers und Choreographen Francisco Moreira. Ganz und gar nicht königlich, aber nicht minder unterhaltsam: Am 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, tritt die Gruppe "Chênes truffiers" mit einem Mix aus französischem Chanson, Swing, Ska, Reggae und Rock auf im Rahmen der kostenlosen Konzertreihe "Chant'Île Vauban". Mehr unter: www.saarlouis.de.

Gayniales Saarbrücken - CSD SaarLorLux 2013

Mitreißende Partys, ein ausgelassenes, für Integration werbendes Straßenfest, eine Parade durch die Innenstadt mit Wagen, Fußgruppen sowie Musik-Acts, Podiumsdiskussion mit Politikvertreten - das ist der grenzüberschreitende Christopher Street Day in Saarbrücken für das Saarland, Lothringen und Luxemburg, der vom Lesben- und Schwulenverband Saarland vom 19. bis zum 21. Juli veranstaltet wird. Wer mit feiern will, dem sei sich das Arrangement "Gayniales Saarbrücken" mit zwei Übernachtungen für 189 Euro pro Person im Doppelzimmer im Hotel Domicil Leidinger empfohlen. Zum Rundum-Feier-Packet gehört unter anderem ein Frühstück für Spätaufsteher, der Eintritt zu den Partys, ein Absacker in der Szenekneipe Einraum. Zwischendurch chillen und entspannen ist mit der FreizeitCARD | CARTE Loisirs möglich: Sie verschafft einen freien Eintritt für zwei Stunde in die Saarland Therme. Alle Infos zum CSD SaarLorLux 2013: www.saar.lsvd.de. Informationen und Buchungen für "Gayniales Saarbrücken" bei der Tourismus Zentrale Saarland: www.tourismus.saarland.de und telefonisch +49(0)681/92 720 0.

Drei Seen und ein Bus

Mit dem Sommerbeginn ist der 3-Seen-Bus Linie R230 in die Saison 2013 gestartet. Alle, die ohne Auto im nördlichen Saarland unterwegs sein wollen, können jetzt die Seen beispielweise bei einer Radtour entdecken: Der 3-Seen-Bus verbindet nämlich die drei größten Stauseen des Saarlandes, den Losheimer Stausee, den Nonnweiler Stausee und den Bostalsee, samstags, sonntags und an den Feiertagen jeweils zweimal von Mettlach nach St. Wendel und zurück. Je nach Fitness und Interessen lassen sich die unterschiedlichsten Radrouten planen. Der Radanhänger ermöglicht ein schnelles Verladen und einen sicheren Transport für insgesamt 22 Fahrräder. Wanderer sind selbstverständlich auch willkommen. Die kostenlose Infobroschüre mit Fahrplänen kann telefonisch bestellt werden unter +49(0)681/92 720 0 oder im Internet herunter geladen werden: www.tourismus.saarland.de.

Kontakt

Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Franz-Josef-Röder-Str. 17
D-66119 Saarbrücken
Catherine Fabre
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Presse/Kommunikation
Susanne Renk
Presse / Kommunikation
Pressereferentin
Sabine Caspar
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Presse / Kommunikation
Social Media