Mit langen Ohren und leisen Lauten

Commerzbankmitarbeiter beobachten Fledermäuse in Kratzeburg
Mit langen Ohren und leisen Lauten (lifePR) (Hohenzieritz, ) Am Freitag den 16. Mai 2008 hatten die Mitarbeiter der Commerzbank-Filiale aus Neustrelitz einen interessanten Abschluss ihrer Arbeitswoche.

Nora Künkler und Siria Wildermann, die momentan ein "Praktikum für die Umwelt" im Müritz-Nationalpark absolvieren, luden an diesem Abend das gesamte Commerzbank-Team nach Kratzeburg ein.

Hintergrund ihrer Einladung war ein offizielles Danksagen, für die monatliche finanzielle Unterstützung während ihres Praktikums im Schutzgebiet. Die Commerzbank sponsert seit 1989 die monatliche Praktikumvergütung für über 50 Studenten in den Nationalen Naturlandschaften in Deutschland.

So stand an diesem Abend für die Mitarbeiter und ihre Familien ein spannender und abwechslungsreicher Ablauf auf dem Programm. Ganz zu Anfang besichtigten sie die Welt der Fledermäuse im "Flatterhus" in Kratzeburg, bei der besonders die Kinder der Mitarbeiter einen großen Spaß an den multimedialen Ausstellungsstücken hatten. Das Commerzbankteam erfuhr in der Ausstellung eine Menge über die Lebensweisen und Gewohnheiten der geheimnisvollen Jäger der Nacht.

Im Anschluss spazierte die Gruppe zur Fischerei Berkholz im Ort. Hier fand bei einem gemütlichen Abendessen mit geräucherten Fischdelikatessen, ein netter Austausch zwischen den Praktikantinnen und den Mitarbeitern der Commerzbank statt. Infos zur traditionellen und langjährigen Fischerei der Familie Berkholz wurden im Verlauf des Abends durch einen interessantem Vortrag des Fischers weitergegeben.

Anschließend brach die Gruppe zum eigentlichen Höhepunkt des Abends auf. Auf einer Nachtwanderung rund um Kratzeburg gingen die Mitarbeiter Fledermäusen und anderen Tieren der Nacht auf die Spur.

Die Praktikanten verteilten Fledermausdetektoren an die Commerzbank Mitarbeiter, um die verschiedenen Ultraschalllaute der Fledermäuse hörbar zu machen. Trotz des relativ schlechten Wetters hatte die Gruppe Glück und bekam an diesem Abend zwei Arten zu hören und zu Gesicht.www.nationalpark-mueritz.de

Kontakt

Nationalparkamt Müritz
Schlossplatz 3
D-17237 Hohenzieritz
Hendrik Fulda
Nationalparkamt Müritz
Sachgebietsleiter Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation

Bilder

Social Media