Saarland-Entdecker-Kalender für November 2013

(lifePR) (Saarbrücken, ) .
Neumondmarkt: Von Händlern, Handwerkern und Gauklern

In Ottweiler dreht sich das Rad der Geschichte am 2. und 3. November zurück: Beim 1. historischen Neumondmarkt erhalten Edelleute, Bauernvolk und neuzeitliche Besucher allerlei Zierrat und Nützliches an den Ständen von Graubarts Lederkämerey, Daiva von Bernstein oder vom Germanenhammer. Für „leckeren Speys und Trank“ ist an beiden Tagen gesorgt. Außerdem haben die Spielleute von „Furore Nodanin“ sowie „Spilvolk“ ihr Kommen zugesagt. Die Geschichtenerzählerin KatoSani will Groß und Klein ins Reich der Fantasie entführen. Am Samstag wird die Feuershow der Gruppe „Caledonia Flames“ ein Höhepunkt des Marktes sein. Mehr Infos erhält man unter www.neumondmarkt.de und telefonisch +49(0) 6375 /9945277.

Rückenwind, Aberglaube und Tafelfreude

In der Wintersaison ist es manchmal auch für Radfreunde nicht leicht, sich für eine Radtour zu motivieren: eVelos sind eine Möglichkeit, sich selbst oder Nicht-Radler zu einem Ausflug zu überzeugen – vorausgesetzt, Wetter und Strecke bleiben trocken. Im Biosphärenreservat Bliesgau stehen beim Hotel zur Post zwei Räder mit „Rückenwind“ zur Verfügung. Wer ein Ziel oder eine Rast sucht, dem bietet sich das Museum für dörfliche Alltagskultur und Museum des Saarländischen Aberglaubens in Rubenheim, das immer am dritten Sonntag im Monat öffnet: Im November ist es am 17. soweit. Zurück in Blieskastel können die Radwanderer sich im Weinrestaurant im Hotel zur Post stärken. Verleihpreise eVelo für einen halben Tag: 12,00 Euro, für einen Tag 20,00 und Wochenend-Pauschale 35,00 Euro von Freitag 13:00 bis Montag 13:00 Uhr. Eine Karte mit elf Tourenvorschlägen ist kostenlos bei der Tourismus Zentrale Saarland GmbH zu beziehen: telefonisch +49(0)681/92 720 0 und per E-Mail info@tz-s.de. Infos zum Museum: www.museum-alltagskultur.de und zum Hotel zur Post: www.hotel-blieskastel.de.

Genuss aus dem Hochwald

In früheren Jahrhunderten war Wildfleisch den Königen, Fürsten und Adeligen vorbehalten und ist heute noch immer etwas Besonderes. Im November steht das Wild im Mittelpunkt der Hochwälder Wildwoche, die 15. Ausgabe findet vom 2. bis zum 10. November 2013 statt. Startschuss ist am 2. November mit dem Waderner Wildmarkt mitten in der Innenstadt von Wadern. Bei den Wildwochen beteiligen sich mittlerweile neun Restaurants aus der Region an der Nahtstelle zwischen Saarland und Rheinland-Pfalz; außerdem auf dem Programm eine Hubertusmesse in Nonnweiler sowie Waldexkursionen – auch für Kinder. Mehr Infos: Stadt Wadern, Telefon +49(0) 6871/507-118 und im Netz unter www.wadern.de.

Saarbrücker Jazz-festival 2013

Das Saarbrücker Jazz-Festival feiert dieses Jahr 10jähriges Jubiläum und präsentiert aktuellen Jazz von Spitzenmusikern auf internationalem Niveau vom 5. bis 21. November. Los geht es mit einem Konzert der NDR Bigband und dem jazz orchestra of the concertgebouw im Großen Saal der Congresshalle. Außerdem finden statt: sechs Clubkonzerte mit Saxophonisten, ein Abend des Bassisten Renaud Garcia-Fons, ein Abend der Akkordeonisten, ein Doppelkonzert mit Jazz-Interpretationen von Rocksongs und 'Soulgrass' sowie die Live-Begleitung eines Stummfilms von Ernst Lubitsch durch die experimentelle belgische Bigband Flat Earth Society.

Alle Informationen zum Festival, Ticketpreise und Konzerttermine gibt es im Internet unter www.jazz-syndikat.de. Wer Festivalbesuch mit einer Übernachtung in Saarbrücken verbinden will, wendet sich an die Tourismus Zentrale Saarland GmbH telefonisch +49(0)681/92 720 0 und per E-Mail info@tz-s.de.

Alte Schätze zeitgemäß erzählt

Nach seiner Sanierung präsentiert das Waderner Stadtmuseum im Öttinger Schlösschen jetzt rund 2.500 Jahre Regionalgeschichte. Weg von der Vitrinenpräsentation, so das Credo der Ausstellungsmacher: Interaktive Elemente, Hörstationen, 3D-Animationen oder Silhouetten von Personen unterschiedlicher Epochen ergänzen dabei die Originalobjekte und machen Geschichte erlebbar. Einen Ehrenplatz nehmen die Gemälde der Malergräfin Octavie de Lasalle von Louisenthal (1811–1890) ein. Weitere Exponate beleuchten den Einsatz mutiger Waderner Menschen, die während der NS-Zeit Widerstand leisteten. Öffnungszeiten: donnerstags und sonntags von 13 bis 18 Uhr. Im letzten Sonntag im Monat findet um 15 Uhr eine öffentliche Führung statt, private Führungen können unabhängig von den Öffnungszeiten gebucht werden. Mehr Infos: www.wadern.de, Telefon +49(0) 6871/507-183 oder 5070.

Kontakt

Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Franz-Josef-Röder-Str. 17
D-66119 Saarbrücken
Susanne Renk
Presse / Kommunikation
Pressereferentin
Catherine Fabre
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Presse/Kommunikation
Sabine Caspar
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Presse / Kommunikation
Social Media