Ergonomische Bürostühle als clevere Kapitalanlage

Wie die Sparkasse Offenbach ihren Mitarbeitern den Rücken stärkt
Mit der Anschaffung neuer Bürostühle investierte die Sparkasse Offenbach am Main nun in die Gesundheit und Motivation ihrer Mitarbeiter (lifePR) (Neuss, ) Dass sich die richtige Investition zur richtigen Zeit am richtigen Ort bezahlt macht - wer könnte das besser wissen als ein Geldinstitut? Die Sparkasse Offenbach am Main investierte nun in die Gesundheit und Motivation ihrer Mitarbeiter - und damit gleichzeitig auch in ihr wertvollstes Kapital. Um optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen, wurden die Arbeitsplätze am Hauptsitz der städtischen Sparkasse, in dem seit 1999 sämtliche Service- und Verwaltungsbereiche untergebracht sind, mit neuen Bürostühlen der norwegischen Marke HÅG ausgestattet.

Nähe, Vertrauen und Verlässlichkeit - dafür steht die Sparkasse Offenbach am Main schon seit Generationen bei ihren Kunden in der Region. Dass diesen Werten auch innerhalb des Unternehmens eine große Bedeutung zukommt, zeigt sich in den betrieblichen Maßnahmen, mit denen das Wohlbefinden der eigenen Mitarbeiter gefördert wird. Seit Kurzem kann sich das Personal der Sparkasse deshalb auch von den Vorzügen ergonomischer Bürostühle überzeugen. Eine besonders lohnende und nachhaltige Investition, denn Bewegung am Arbeitsplatz beugt Verspannungen und Rückenschmerzen vor und steigert die geistige Leistungsfähigkeit.

Das Wohl der Mitarbeiter stets im Blick

"Die Gesundheit unserer Mitarbeiter - das war ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl der neuen Bestuhlung. Wir wollten ihnen und ihrem Rücken einfach etwas Gutes tun", erklärt Ottmar Eurich, Teamleiter Interne Servicedienste. Da die alten Bürostühle deutliche Gebrauchsspuren aufwiesen, man aber keine Ersatzteile mehr dafür bekam, suchte die Sparkasse die letzten zwei Jahre nach passenden Nachfolgern. In dieser Zeit wurden zahlreiche Stühle namhafter Hersteller getestet, bis sich Maurizio Pittello, Geschäftsführer der HAIN GmbH in Offenbach, schließlich mit dem Konzept des dynamischen Sitzens und den Bürostühlen der Marke HÅG durchsetzen konnte. Nach mehrwöchigem Probesitzen fiel die Wahl auf die neueste Entwicklung des Herstellers, HÅG SoFi, der aufgrund der gelungenen Kombination aus Funktionalität, Sitzkomfort und Design bei den "Testern" am besten punkten konnte.

Ein Allrounder - für Herz und Verstand

"Mit dem HÅG SoFi haben wir für die Sparkasse die ideale Sitzlösung gefunden. Ein Bürostuhl, der allen Beschäftigten ein komfortables und rückenfreundliches Sitzerlebnis ermöglicht", erläutert Pittello. Mit der BalancedMovementTM Mechanik unterstützt der Stuhl den natürlichen Bewegungsdrang des Körpers, regt die Muskelaktivität an und beugt so einer starren Körperhaltung vor. Alle Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten wie Sitzhöhe, Sitztiefe oder Lordosenstütze lassen sich intuitiv im Sitzen bedienen. Der HÅG SoFi kann damit schnell an die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter angepasst werden. Zudem sorgen SlideBack™-Armlehnen, die sich durch leichten Druck nach hinten schieben lassen, für ausreichend Bewegungsfreiheit am Schreibtisch. "Neben den funktionalen Details und der Mechanik hat der HÅG SoFi vor allem durch sein Design begeistert, das sich perfekt in unsere Bürolandschaft integriert", freut sich Eurich.

Positives Feedback nach erster Einsatzzeit

Mit der Entscheidung für die neuen Stühle ist die Sparkasse rundum zufrieden. In der bislang kurzen Einsatzzeit konnten die skandinavischen Bürostühle bereits viele Mitarbeiter zu mehr Bewegung animieren. Eurich ist gespannt, wie sich die Stühle im Langzeiteinsatz bewähren: "Hier liegt es bei den Mitarbeitern selbst - sie müssen sich auf das aktive Sitzen einlassen und die ergonomischen Funktionen des Stuhls nutzen. Nur auf diese Weise lohnt sich unsere Anschaffung auch langfristig."

Kontakt

Flokk GmbH
Kaistraße 6
D-40221 Düsseldorf
Tanja Rupp
Ansel & Möllers GmbH
PR-Beraterin

Bilder

Social Media