Waldsperrung aufgrund von hoher Waldbrandgefahr

(lifePR) (Hohenzieritz, ) Aufgrund extremer Trockenheit und damit verbundener sehr hoher Waldbrandgefahr wird auf Basis der Waldbrandschutzverordnung mit Wirkung vom 7. Juni 2008 für die Waldflächen im Müritz-Nationalpark ein Betretungsverbot erlassen.

Davon ausgenommen ist die Benutzung von öffentlichen Straßen sowie gekennzeichneten Rad-, Wander-, Reit- und Kutschwegen.

Kontakt

Nationalparkamt Müritz
Schlossplatz 3
D-17237 Hohenzieritz
Hendrik Fulda
Nationalparkamt Müritz
Sachgebietsleiter Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation
Social Media