»Drachenväter« am Erscheinungstag bereits vergriffen

Erfolgreiches Crowdfunding-Buch geht in die zweite Auflage
»Drachenväter« am Erscheinungstag bereits vergriffen (lifePR) (Münster, ) Das Crowdfunding-Paradebeispiel »Drachenväter« von Konrad Lischka und Tom Hillenbrand ist ab heute im Buchhandel erhältlich – zumindest theoretisch. Denn die erste Auflage des Buchs über die Geschichte des Rollenspiels war schon deutlich vor dem Erstverkaufstag vergriffen, der Nachdruck ist bereits beauftragt. Ein Erfolg, mit dem die Autoren nicht gerechnet hatten, wie sie in ihrem Blog schreiben.

»Drachenväter: Die Geschichte des Rollenspiels und der Beginn der virtuellen Welt« war in einer Auflage von 1000 Exemplaren produziert worden. 400 Bücher gingen an die Unterstützer, mit deren Hilfe das Crowdfunding-Projekt realisiert werden konnte, die übrigen Exemplare hatte der Vertriebspartner, das Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat aus Münster, ins Lager aufgenommen. Bedenken, das Buch könnte bei einem Preis von 42 Euro zum Ladenhüter werden, wurden angesichts der eingehenden Bestellungen schnell zerstreut, sehr zur Freude aller Beteiligten. In Münster wartet man nun gespannt auf den Nachschub, um der hohen Nachfrage bald wieder gerecht werden zu können.

Ihre Erfahrungen beim Crowdfunding haben die beiden Autoren auf Spiegel.de veröffentlicht: http://www.spiegel.de/netzwelt/games/rollenspiel-buch-drachenvaeter-crowdfunding-als-selbstversuch-a-951475.html

Über das Buch
Zum vierzigjährigen Jubiläum von Dungeons & Dragons zeichnen Konrad Lischka und Tom Hillenbrand die Geschichte der Fantasyrollenspiele in einem aufwändigen Buch nach. Dafür haben die beiden jahrelang recherchiert und mit Dutzenden Veteranen aus der Spieleszene gesprochen, darunter Werner Fuchs, Erfinder des erfolgreichsten deutschen Rollenspiels »Das Schwarze Auge«, Steve Jackson, Erfinder des ersten interaktiven Buchs (»Der Hexenmeister vom flammenden Berg«) oder Ian Livingstone (»Warhammer«, »Tomb Raider«).

»Drachenväter« wurde von 400 Unterstützern auf der Crowdfunding-Plattform Startnext vorfinanziert. Mit einer Gesamtsumme von mehr als 20.000 Euro ist es eines der erfolgreichsten schwarmfinanzierten Projekte im deutschsprachigen Raum.

Format: 24,9 x 17,4 x 3 cm, Hardcover, 360 Seiten, reich illustriert, durchgehend vierfarbig, wird mit UV-veredeltem Schutzumschlag geliefert.
Verlag: Edition Octopus (Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat)
ISBN: 978-3-95645-115-7
Preis: 42 Euro.

Bildmaterial:
Fotos der Printausgabe können Sie hier herunterladen:
https://www.dropbox.com/sh/wsffsmuebhhdm66/ZrOhPUG8Bo

Social Media
Twitter: @drachenvaeter
Facebook: facebook.com/drachenvaeter

Über die Autoren
Konrad Lischka (34) arbeitete als stellvertretender Ressortleiter Netzwelt bei Spiegel Online. Er war davor Chefredakteur des Literaturmagazins »Bücher«, hat Bücher über das Ruhrgebiet, Technik-Fehlfunktionen und Computerspiele geschrieben.

Thomas Hillenbrand (41) hat Politik und Wirtschaft studiert. Er war Ressortleiter bei Spiegel Online. Seit 2011 ist er von München aus als Schriftsteller tätig und hat mehrere Krimis veröffentlicht. Außerdem schreibt er für Spiegel Online die Wirtschaftskolumne »Warteschleife«.

Kontakt

Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat OHG
Am Hawerkamp 31
D-48155 Münster
Laura Grevenbrock
Presse

Bilder

Social Media