Spannende Spielplätze in Frankfurt Rhein-Main

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Bloß schaukeln war gestern, heute können Kletterlandschaften und natürliche Lebensräume spielerisch entdeckt werden, Wasser kann gestaut, umgeleitet oder einfach zum Planschen genutzt werden - und das alles immer öfter auch für Kinder mit Behinderung. Kurz gesagt: In Frankfurt Rhein-Main gibt es viele Ausflugsziele, die der Nachwuchs garantiert einmal und dann immer wieder besuchen möchte.

Frankfurt

Der Heinrich-Kraft-Park im Stadtteil Fechenheim zeichnet sich durch seinen integrativen Tabaluga-Spielbereich aus. Hier können behinderte Kinder gemeinsam mit nicht behinderten Kindern spielen. Außerdem gibt es eine BMX-Strecke, eine Rollschuhbahn, einen Basketballplatz, Bolzplätze, Minigolf und einen Tennisplatz.

Einen integrativen Spielbereich bietet auch der Waldspielpark Louisa in Niederrad. Zwei Bolzplätze und auch eine Torwand sind vorhanden. Daneben gibt es hier 14 Grillstellen und Platz für insgesamt 400 Personen.

Ebenso beliebt wie die Ruderboote auf dem Großen Weiher sind die beiden Spielplätze innerhalb des Palmengartens. Auf dem Abenteuerspielplatz im Norden steht die rustikale Märchenburg im Mittelpunkt, an warmen Tagen der Wasserspielplatz.

Neben dem 43 Meter hohen Goetheturm bei Sachsenhausen gibt es noch einen riesigen Waldspielpark. Eine besondere Attraktion ist der Irrgarten mit GrünGürtel-Tieren. Der renovierte Turm bietet jetzt wieder eine herrliche Aussicht tief ins Rhein-Main-Gebiet. Eine Allee mit alten Kastanien führt in den Holzhausenpark im Nordend direkt auf das barocke Wasserschlösschen zu. Im Park gibt es zwei große Spielbereiche: für kleinere Kinder mit Wasserspielen, für größere mit Klettergerüst-Landschaft.

Im Frankfurter Zoo können Kinder in Nachbarschaft zum Gorillagehege klettern, hangeln, schaukeln und rutschen. Auch ein Sandsee für kleine Baumeister ist vorhanden.

Stadt und Kreis Offenbach

Auf der Kinder- und Jugendfarm an der Buchhügelallee in Offenbach gibt es allerlei spannende Dinge zu entdecken: Bauen, Planen und Werken im Hüttendorf - Pflanzen, Ernten und Kochen im großen Gartenareal - Stallarbeit, Reiten und Tierpflege mit Ponys und Haflingern im Tierbereich - Spiel, Sport und Spaß auf dem Bolzplatz und dem Freigelände - Ausruhen, Träumen und Genießen in der Hängematte und im Schatten der zahlreichen Bäume...

Lust auf Abenteuer? Im schönen Leonhard-Eißnert Park auf dem Bieberer Berg sind 150 Bäume mit etwa 12.000 Meter Stahlseil verbunden. Und neben diesem Kletterpark (www.abenteuerpark-offenbach.de) gibt es noch einen großen Spielplatz sowie einen Sinnespfad, wo man über Fühlen, Tasten und Riechen der Natur einen Schritt näher kommen kann.

Auf dem Gelände der Kinder- und Jugendfarm Dreieich gibt es eine Wasserspielanlage, wo viele Stationen zu Spaß und Experimenten mit dem flüssigen Element einladen.

Ein sportliches und gleichzeitig mit viel Abenteuerlust verbundenes Freizeitangebot an der frischen Luft bietet der Kletterwald Langen.

Wer sich in Stadt und Kreis Offenbach für Behinderten- und Rehabilitationssport interessiert, findet einen Wegweiser im Internet unter www.kreis-offenbach.de/..., Rubrik "Angebot für Menschen mit Behinderung".

Aschaffenburg

Spannende Angebote zum Spielen bietet Aschaffenburg auf Plätzen und in Grünanlagen wie dem Mainuferbereich, der Großmutterwiese, der Fasanerie oder dem Aschaffgrünzug.

Im Park Schöntal gibt es beispielsweise neben dem Duft- und Tastgarten einen attraktiven Spielbereich mit Findlingen zum Klettern, einer Gerätekombination mit Brücke und Rutsche und eine Wassermatschanlage. Einer der größten Plätze der Stadt ist auf der Großmutterwiese angelegt, unter anderem mit Netz-Seilspielgerät, Sandspielplattform, diversen Schaukeln, Trampolin und Bolzplatz.

Die Attraktionen der Freizeitanlage im Bächlesgrund bei Heigenbrücken sind das Wildgehege und eine Wasserspielfläche mit Matschzone. In den Gehegen lassen sich Wildschweine sowie Dam- und Rotwild aus nächster Nähe beobachten. Unterhalb dieser Anlage fließt ein kleiner Wasserfall von einem Felsen und die Kinder spielen begeistert im nahen Bachlauf. Vor allem größere "Kinder" haben ihren Spaß im Beach- und Freizeitpark Elsenfeld - der größten Volleyball-Beachanlage der Region mit sechs Feldern.

Darmstadt

Der integrative Spielplatz Steinbrücker Teich bietet seit 2011 eine großzügige Spiellandschaft für Kinder mit und ohne Handicap. Erholung verbindet sich hier mit Bewegung, Kinderspiel mit Naturerlebnis. Ein Brunnen wurde gegraben, mit dessen Wasser Rinnen geflutet, ein Wasserrad gedreht und ein mit Rollstuhl unterfahrbarer Wasserspieltisch betrieben werden kann. Ein Klettergerüst mit Behindertenrutsche, ein "Seebalkon" sowie eine Liege-Schaukel für Kinder mit Haltungsproblemen sowie viele weitere Spiel- und Sitzmöglichkeiten garantieren Spaß für alle.

Rüsselsheim

Rüsselsheims größter Spielplatz liegt mitten im Ostpark. Der Park bietet nicht nur viel Platz für ausgedehnte Spaziergänge, Liegewiesen, Wild- und ein Vogelgehege, sondern auch für eine großzügige Spielanlage mit Sandflächen, Seilbahn und Wellenkarussell. Sportlich Ambitionierte finden Tischtennisplatten, Minigolf, eine Boulefläche und ein Badmintonfeld. Darüber hinaus können sich Kletterer in luftiger Höhe zwischen Baumwipfeln tummeln. Der Kletterwald besteht aus 90 Elementen in Höhen von zwei bis zwölf Metern für jeden Schwierigkeitsgrad.

Bingen

Burgen erstürmen, mit einem Floß über einen See fahren, einen Fluss stauen, als Kapitän eines Frachtschiffs den Rhein entlangschippern - das alles können Kinder am Kulturufer in Bingen auf ganz besonderen Spielplätzen. Im Park am Mäuseturm wird das Rheintal für die Kleinen spielerisch erlebbar. Eine große Rheinburg mit Hängebrücke fehlt dort ebenso wenig wie der Rheinlauf mit einem Holzfloß, und auch Brunnen, Pumpen, Wasserräder, Wehre und eine Archimedische Schraube sind vorhanden. Aus Wünschen der Kinder entstand die Idee, einen Spielplatz in Form eines Rheinkahns zu gestalten. Der 50 x 8 Meter große Kahn hat einen Wasser- und Matschbereich für Kleinkinder, die "Ladezone" ist mit verschiedenen Klettergerüsten und einer Seilbahn ausgestattet und auf der Brücke mit dem großen Steuerrad wird jeder kleine Matz sofort zum Kapitän. Aber nicht nur am Rheinufer wartet Bingen mit besonderen Spielplätzen auf. Auf dem Rochusberg wurde der Abenteuerspielplatz mit vielen neuen Spielgeräten ausgestattet. Umgeben von Wäldchen und Reben gibt es Grillplätze und der Kaiser-Friedrich-Turm lockt mit einer herrlichen Aussicht nach Rheinhessen, in den Rheingau und auf das "Binger Loch".

Kulturland Rheingau

Viele attraktive Spielgeräte gibt es auf dem Abenteuerspielplatz in Hochheim am Main. Ob Klettertunnel, Tarzanschwinger, Dschungelbrücken oder Tunnelrutsche - hier können sich Familien einen ganzen Tag aufhalten.

Alltagswunder und außergewöhnliche Ideen gibt es im Abenteuerland der Sinne in Taunusstein zu bewundern. Kinder von 3 bis 12 Jahren können auf einem Spiel- und Bewegungsparcours Eindrücke sammeln, die auf spielerische Weise ihre Sinne schulen.

Im Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben gibt es Führungen, Fortbildungen, Seminare und Exkursionen zu ökologischen und kulturellen Themen für Kinder aller Altersgruppen. Im Naturlehrgebiet mit Feucht- und Trockenbiotopen, Wiesen- und Waldbereichen und Garten können sie Natur beobachten und erforschen.

Wer Ponys kennen- und lieben lernen will, ist auf dem Ponyhof Schanze richtig. Die Angebote reichen von Ponyreiten durch den Wald und Gruppenausritten über ganze Ferientage bis hin zum Kindergeburtstag auf dem Hof. www.schanze-ponyhof.de

Wiesbaden

Inmitten des verwunschenen Parks von Schloss Freudenberg gibt es das "Erfahrungsfeld der Sinne". Auf dem Barfußpfad den Tastsinn anregen oder in der Dunkelbar essen gehen - hier bekommt man viele "natürliche" Dinge auf einfache Art und Weise erklärt.

Die Fasanerie am nordwestlichen Stadtrand von Wiesbaden ist ein beliebter Treffpunkt für alle Generationen. Eingebettet in einen Park begeistert der große Abenteuerspielplatz mit Hügeln, Gräben, Brücken und Hängebrücken.

Das idyllische Freizeitgelände Unter den Eichen im Norden von Wiesbaden ist aus einem Luft- und Sonnenbad aus den 1920er-Jahren hervorgegangen. Großzügige Rasenflächen sowie der Spielplatz plus Planschbecken bieten Spaß und Erholung für die ganze Familie.

Der Freizeitpark "Alter Friedhof" lockt mit Spielen für alle Altersgruppen: Seil- und Balancierbrücken und einem Wasser-Matsch-Bereich für die Kleinen. Größere Kinder und Jugendliche können wählen zwischen dem Kletterparcours in den Baumwipfeln, einer Kletterwand, Seilbahn, Rutsche und Trampolin sowie einem Kletterfelsen, einem Bikeparcours und dem Bolzplatz.

Abenteuer, Naturerlebnis und sportliche Herausforderung ist der Kletterwald auf dem Neroberg. Über 100 spannende Elemente gilt es auszuprobieren oder zu überwinden. Der Walderlebnispfad auf dem Neroberg bietet die Möglichkeit, den Lebensraum "Wald" mit all seinen Facetten kennen zu lernen. Bei den Besuchern hoch im Kurs ist hier vor allem das Telefonieren mit dem "Mardertelefon" und die Möglichkeit, ein Zimmer im "Spechthotel" zu buchen.

Die beliebten Rettbergsauen mit ihren weißen Sandstränden liegen auf einer autofreien Insel mitten im Rhein und bieten viele Freizeitmöglichkeiten. Zu erreichen ist das Naturschutzgebiet mit der Personenfähre "Tamara" ab Schierstein und Biebrich.

Gäste mit Sinn für Humor sind im Harlekinäum, dem einzigen "Lachmuseum" der Welt, in Wiesbadens Stadtteil Erbenheim bestens aufgehoben. Auf über acht Säle verteilt sich eine schräge Sammlung humoristischer Ideen: Tanzende Regale, ein begehbarer Riesenkäse oder 1001 ebenso lustige wie skurrile Geschenkideen.

Taunus

Eine Spielplatz-Mischung aus modern und historisch wurde im Freilichtmuseum Hessenpark neu eröffnet: Neben Kletterturm mit Rutsche und einer Wasserspielanlage warten eine historische Kegelbahn, ein Platz für alte Kinderspiele wie "Himmel und Hölle" oder Gummitwist, eine historische Dampfwalze und sogar eine Kuh mit Melkanlage auf die jüngsten Hessenpark-Fans.

Nach dem Besuch der Tiergehege laden die großen Abenteuerspielplätze im Opel-Zoo zum Austoben ein. Ob im Kletterwald, im Ballpool, beim Trampolinspringen, Schaukeln oder Sandspielen - neben der Bewegung an frischer Luft reizt auch die Nachahmung des soeben beobachteten Tierverhaltens.

Der Schulwald in Oberursel bietet eine Menge Natur und Kultur. Es geht um den nachwachsenden Rohstoff Holz und auf 10.000 qm findet sich die "Häschenschule", eine Waldschulklasse für das 3. und 4. Schuljahr. Am Teich-Biotop können Kinder mit Becherlupen Wasserproben näher untersuchen. Darüber hinaus gibt es spannende Informationen am Bachlauf, auf Holzwegen durch das Arboretum (Baumsammlung) mit 60 verschiedenen Baumarten, im Apothekergarten, in einem Waldmuseum und im historischen Sägewerk.

Der Abenteuerspielplatz in Eschborn erstreckt sich über ein Gelände von etwa 6.000 qm. Zu seinen Attraktionen zählen: Hüttenbau, Gruppenhäuser mit Holz- und Fahrradwerkstatt, ein attraktiver Spielplatz mit Sand- und Matschbereich sowie ein Nutzgarten mit großer Feuerstelle und Ziegengehege am Bachlauf.

Wetterau

Die Friedberger Seewiese ist ein Erholungsgebiet für die komplette Familie. Hier finden Kinder Klettergeräte, Wasserspiele und eine Seilbahn. Es ist der ideale Erholungsort für Klein und Groß nach einem Bummel über die benachbarte Kaiserstraße oder nach dem Besuch der Altstadt-Sehenswürdigkeiten.

Der ländliche Raum um Friedberg und Bad Nauheim bietet ideale Bedingungen für eine Kinderfarm, die Kindern einen geschützten Rahmen für selbstbestimmtes Erleben und Lernen bietet. Die Kinder- und Jugendfarm "Jimbala" macht Angebote für Gruppen und hat einen offenen Bereich (www.jimbala.de).

Kontakt

Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main
Kaiserstraße 56
D-60329 Frankfurt am Main
Elena Rupprecht
Pressereferentin
Social Media