Neue Toilette für Paddler entsteht

Umtragestelle an „Oberer Havel“ bei Granzin wird attraktiver
Neue Toilette für Paddler entsteht (lifePR) (Hohenzieritz, ) Ab Ende Juni 2008 kommen die Wasserwanderer an der Umtragestelle bei Granzin (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) im Müritz-Nationalpark in den Genuss einer neuen Toilette.

Das Nationalparkamt investiert hier an der beliebten Wasserwanderstrecke "Obere Havel" in eine moderne Toilette. Diese kommt ohne zentralen Abwasseranschluss aus und sie entspricht dennoch den hygienischen Anforderungen. Unterhalb der neuen Toilette befinden sich zwei getrennte Sammeltanks im Boden, welche die Fäkalien getrennt sortieren. Dadurch werden Gerüche verhindert und es wird Abwasser gespart. Für den weiteren Komfort gibt es noch eine Lüftungsanlage und eine Lichtkuppel für ausreichende Lichtverhältnisse im "stillen Örtchen".

Die Toilette wird in Zukunft saisonal zwischen April und Oktober geöffnet sein.

Leider kam es in den letzten Jahren immer wieder vor, das Paddler sich in den Büschen des Uferbereichs erleichtert haben. Eine Komposttoilette, die in der Vergangenheit aufgestellt war, entsprach nicht den hygienischen Anforderungen vieler Touristen. Lästige Gerüche hielten die Paddler davon ab, die Toilette zu benutzen.

Durchschnittlich kommen im Sommer täglich 50 Paddler an der Umtragestelle vorbei, die von der Investition profitieren werden. In touristischen Spitzenzeiten, wie zu Pfingsten, halten sich hier jeden Tag noch viel mehr Wasserwanderer auf.

An der Umtragestrecke müssen die Wasserwanderer auf einer Länge von ca. 700m die Havel verlassen, da der Fluss in diesem Bereich nicht befahrbar ist. Die Kanus werden auf einer umgebauten Lorenbahn transportiert.

Kontakt

Nationalparkamt Müritz
Schlossplatz 3
D-17237 Hohenzieritz
Hendrik Fulda
Nationalparkamt Müritz
Sachgebietsleiter Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation

Bilder

Social Media