Neu: Osnabrücker Hochschulen bieten gemeinsam technisch orientierte Lehramtsstudiengänge in der beruflichen Bildung an

Zum kommenden Wintersemester bieten die beiden Osnabrücker Hochschulen gemeinsam Bachelor-Studiengänge (lifePR) (Osnabrück, ) Mit Blick auf den Lehrkräftemangel an berufsbildenden Schulen starten zum Wintersemester 2008/2009 erstmals in Kooperation von Fachhochschule Osnabrück und Universität Osnabrück die Bachelor-Studiengänge "Berufliche Bildung" in den beiden Fachrichtungen "Metalltechnik" und "Elektrotechnik". Der erfolgreiche Abschluss eines aufbauenden Master-Studiums an den Osnabrücker Hochschulen ermöglicht im Anschluss den Weg zum höheren Lehramt an berufsbildenden Schulen oder technischen Gymnasien. Darüber hinaus bietet das 6-semestrige Bachelor-Programm einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss im breiten Feld der beruflichen Bildung. Absolventinnen und Absolventen finden zahlreiche Tätigkeitsfelder in der Aus- und Weiterbildung in Unternehmen oder als technische Referentinnen und Referenten.

Am Montag, 7. Juli, 10.00 Uhr, findet in der FH Osnabrück, Albrechtstraße 30, Raum AB 0107, eine Informationsveranstaltung statt. Die beiden Osnabrücker Hochschulen stellen Karrierechancen, vielfältige Tätigkeitsfelder, Zugangsvoraussetzungen und Inhalte der gemeinsamen Studiengänge in der beruflichen Bildung in den technischen Fachrichtungen "Metalltechnik" und "Elektrotechnik" vor.

Das Studium steht Abiturientinnen und Abiturienten sowie Interessenten mit fachgebundener Hochschulreife offen. Besonders qualifizierte Berufstätige - wie z. B. Meisterinnen und Meister oder Technikerinnen und Techniker - können sich um einen Studienplatz bewerben. Auch wer eine Fachoberschule absolviert hat, kann unter bestimmten Voraussetzungen studieren. Eine einschlägige Berufsausbildung ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung für den Start ins Studium.

Für den Bachelor-Studiengang "Berufliche Bildung - Metalltechnik" ist eine berufspraktische Tätigkeit von mindestens 10 Wochen vor Vorlesungsbeginn nachzuweisen.

Bewerbungsschluss für die neuen gemeinsamen Bachelor-Studiengänge "Berufliche Bildung" ist der 15. Juli 2008 an der Fachhochschule Osnabrück. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.ecs.fh-osnabrueck.de - Studium oder bei Dipl-Ing. Katrin Meier unter Tel.: 0541/969-3211.

Kontakt

Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle
Postfach 1040
D-49009 Osnabrück
Miriam Riemann
Fachhochschule Osnabrück
Presse- und Informationsstelle
Lidia Uffmann

Bilder

Social Media