Zehn Jahre Kooperations-Studiengang International Event Management in Shanghai

Veranstaltungswoche in Shanghai mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Politik
Vertreter aus Event-Industrie und Politik feierten im November gemeinsam mit der Hochschule Osnabrück und der Shanghai University of International Business and Economics das zehnjährige Jubiläum des Studiengangs International Event Management Shanghai (lifePR) (Osnabrück, ) Seit 2004 bietet die Hochschule Osnabrück in Kooperation mit der Shanghai University of International Business and Economics (SUIBE) den Bachelor-Studiengang International Event Management (IEMS) für chinesische Studierende an.

Inzwischen gilt dieser Studiengang in China wegen seiner Internationalität, seiner Praxisrelevanz sowie der Qualität seiner Absolventen als einer der landesweit führenden Event-Studiengänge und hat mehrere Auszeichnungen erhalten.

In Shanghai würdigten nun beide Hochschulen zusammen mit deutschen und chinesischen Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Politik die erfolgreiche zehnjährige Zusammenarbeit mit einer Veranstaltungswoche und einem Festakt. Zugleich setzten sie Impulse für die Zukunft mit der Gründung eines Sino-German Event Research Institutes.

Angereist waren ebenfalls Lehrende aus Osnabrück, die im IEMS-Projekt unterrichten. Rund die Hälfte aller Vorlesungen in Shanghai halten Professoren und Dozenten der Hochschule Osnabrück in mehrwöchigen Blockveranstaltungen. Derzeit zählt der Studiengang IEMS rund 300 Studierende. Seit 2008 konnten bereits fast 500 Absolventinnen und Absolventen mit einem chinesischen und deutschen Bachelorabschluss verabschiedet werden.

Symposium: "Changing Markets, Changing Needs: Where is the Chinese Event Industry Heading?"

Interesse an deutscher Kultur und deutscher Wirtschaft wecken konnten die Studierenden mit ihrer in Eigenregie organisierten hochschulweiten "German Cultural Week". Unter dem Motto "Meet Germany. Meet the Germans" stand ein Workshop zu interkulturellen Aspekten sowie zu Deutschland als Event Destination.

Inhaltlicher Höhepunkt des zehnjährigen Jubiläums bildete das Symposium zum Thema "Changing Markets, Changing Needs: Where is the Chinese Event Industry Heading?" mit Teilnehmern und Vertretern aus Hochschulen, Politik und Wirtschaft beider Länder.

Als einer der Key-Note Speakers erläuterte der Geschäftsführer des German Convention Bureaus (GCB), Matthias Schultze, die China-Strategie des Dachverbandes der deutschen Kongresswirtschaft.

Einen glänzenden Abschluss nahm das Jubiläum mit einer Alumni-Feier am Ufer des Huangpo-Rivers, an der 270 Gäste, darunter Absolventen aller bisherigen IEMS-Jahrgänge, teilnahmen. Konzipiert und organisiert wurde diese Alumni-Feier von IEMS-Studierenden.

Impulse für die Zukunft: Sino-German Event Research Institute gegründet

Ihrem Motto entsprechend wurden auf der Veranstaltung auch Weichen für die Zukunft gestellt und ein Sino-German Event Research Institute ins Leben gerufen, das sich neben der Forschung auch der kontinuierlichen Weiterbildung im chinesischen Event-Markt widmen wird.

Die Leitung werden Prof. Lan Xing aus Shanghai sowie Prof. Helmut Schwägermann aus Osnabrück gemeinsam übernehmen.

Dazu Schwägermann: "Vor zehn Jahren haben wir aus Osnabrück in Shanghai absolute Pionierarbeit geleistet und über alle räumlichen und kulturellen Grenzen hinweg gemeinsam mit unseren Partnern ein

erfolgreiches Joint Venture im Ausbildungssektor gegründet. Heute blicken wir mit Stolz zurück und nehmen das Jubiläum der erfolgreichen Zusammenarbeit zum Anlass für einen Blick nach vorn: Mit der Gründung unseres Sino-German Event Research Institute bauen wir eine weitere Brücke zum chinesischen Eventmarkt."

Kontakt

Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle
Postfach 1040
D-49009 Osnabrück
Prof. Helmut Schwägermann
Clare Gray
IEMS-Geschäftsstellenleiterin

Bilder

Social Media