Vorsicht! Trickbetrüger immer noch aktiv

„Handwerkskammer warnt weiterhin vor unseriösen Werbeanrufen“
(lifePR) (Lübeck, ) Trotz mehrfacher Warnung der Handwerkskammer Lübeck mehren sich wieder die Fälle, in denen Handwerksunternehmen um ihr Geld erleichtert werden sollen. "Die Methoden, mit denen Handwerksbetriebe abgezockt werden sollen, werden dabei immer dreister", sagte Lübecks Hauptgeschäftsführer Andreas Katschke. Die neuste Masche: Am Telefon geben sich Personen als Mitarbeiter der Handwerkskammer aus oder beziehen sich auf die Kammer und erklären, dass die Betriebe verpflichtet seien, bestimmte Gesetze auszuhängen. Dabei handelt es sich z. B. um das Arbeitszeitgesetz oder auch ein imaginäres "Handwerkerschutzgesetz".

Die Handwerkskammer Lübeck rät hier zur Vorsicht und weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass derartige Anrufe weder aus dem Hause der Handwerkskammer Lübeck kommen, noch irgendeine Verbindung mit dem "Institut für Handwerk und Gewerbe" besteht.

Noch einmal Hauptgeschäftsführer Katschke: "Wir haben uns bekannt gewordenen Fälle an den Deutschen Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität weitergeleitet sowie die Staatsanwaltschaft Lübeck eingeschaltet.

Die Handwerkskammer Lübeck bittet alle betroffenen Betriebe um Mitteilung, damit ggf. weitere Sachverhalte der Staatsanwaltschaft zugeleitet werden können. Nähere Informationen erhalten Sie in der Rechtsabteilung der Handwerkskammer Lübeck, zuständige Ansprechpartnerin Frau Assessorin Ulrike Orywal, Tel. +49 (451) 1506-195, E-Mail: uorywal@hwk-luebeck.de.

Kontakt

Handwerkskammer Lübeck
Breite Str. 10 /12
D-23547 Lübeck
Ulf Grünke
Pressesprecher
Social Media