Messe Friedrichshafen stellt wichtige Weichen für die Zukunft

21,5 Millionen Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2007 / Steigerung im laufenden Geschäftsjahr 2008 / Einweihung der neuen Messehallen im Juli 2009
Messe Friedrichshafen stellt wichtige Weichen für die Zukunft (lifePR) (Friedrichshafen, ) Mit den Vertragsverlängerungen der Fachmessen Fakuma und OutDoor sowie dem Bau der Messe-Erweiterung hat die Messe Friedrichshafen in den Geschäftsjahren 2007/2008 wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Mit einem Umsatz von 21,5 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2007 und den guten Perspektiven für das laufende Geschäftsjahr 2008 festigt die Messe Friedrichshafen ihre Position im internationalen Messegeschäft auf hohem Niveau. Oberbürgermeister Josef Büchelmeier, Vorsitzender des Messe-Aufsichtsrates und Messechef Klaus Wellmann stellten auf der Pressekonferenz am Dienstag, 8. Juli 2008 gemeinsam den Jahresabschluss vor.

Das Unternehmen verbuchte im Geschäftsjahr 2007 Erlöse in Höhe von insgesamt 21,5 Millionen Euro (21,8 Mio. im Jahr 2006). "Obwohl mit der Fakuma eine wichtige internationale Fachmesse im Geschäftsjahr 2007 turnusbedingt nicht stattfand, sind wir mit dem Abschluss zufrieden", stellte Josef Büchelmeier fest. Eurobike, OutDoor und AERO verzeichneten im Geschäftsjahr 2007 deutliche Zuwächse. Auch die neue Messe My Music präsentierte sich als Event mit guter Perspektive. Das Jahresergebnis von minus 368.000 Euro im Geschäftsjahr 2007 lässt sich unter anderem mit den Ausgaben für ein Verkehrskonzept, den anteiligen Kosten für die Rechte- übernahme der Tuning World Bodensee, für eine Studie zur Umwegrentabilität sowie höheren Weiterbildungskosten für Mitarbeiter erklären.

Geschäftsjahr 2008

Im aktuell laufenden Geschäftsjahr 2008 rechnet die Messe Friedrichshafen mit einer deutlichen Umsatzsteigerung auf 25 Millionen Euro. Ausschlaggebend für den Zuwachs ist die erstmalige Belegung der neuen Messehalle A7 bei der OutDoor und bei der Eurobike sowie der Fakuma, bei der im Oktober 2008 erstmals beide neuen Messehallen belegt sein werden. Die Dach+Holz International im März 2008 endete ebenfalls mit einem guten Ergebnis. Als Erstveranstaltung sorgte die Klassikwelt Bodensee für Furore. "Diese Veranstaltung zeigt viel Potenzial für die Zukunft", stellte Klaus Wellmann fest. Bei den Gastveranstaltungen verzeichnet die Messe Friedrichshafen einen konstanten Zuwachs. Firmenevents wie die Tognum-Hauptversammlung, das Hymer-Jubiläum sowie verschiedene ZF-Tagungen verliefen ausgesprochen erfolgreich.

Messe-Erweiterung

Einen entscheidenden Schritt vorangekommen ist die Messe mit der Verbesserung und Vergrößerung ihres Geländes. Der Bau von zwei weiteren Hallen sowie einem neuen Eingangsfoyer Ost mit weiteren Konferenzräumen wird im Juli 2009 fertig gestellt sein. "Mit insgesamt 85.000 qm Ausstellungsfläche ist die Messe Friedrichshafen ein starker Faktor im internationalen Geschäft", ist Messechef Klaus Wellmann überzeugt.

Fakten zur Messe Friedrichshafen

Mit 74 Mitarbeitern und vielen zusätzlichen Aushilfskräften veranstaltete die Messe im Jahr 2007 insgesamt 21 internationale Fachmessen und regionale Ausstellungen. Knapp 600.000 Besucher aus 72 Nationen, 5.300 Aussteller aus 59 Ländern und 4.200 Journalisten aus 37 Ländern kamen übers Jahr gerechnet nach Friedrichshafen. Mit einer Kapazität von bislang 70.000 qm Ausstellungsfläche in 10 Messehallen sowie einem 12.000 qm großen Freigelände ist die Messe im internationalen Wettbewerb gut aufgestellt.

Kontakt

Messe Friedrichshafen GmbH
Neue Messe 1
D-88046 Friedrichshafen
Sabine Zorell
MESSE FRIEDRICHSHAFEN GmbH
Presseabteilung

Bilder

Social Media