Solarenergie im Outdoor-Gepäck

Moderne Technologien finden zunehmend Einzug im Outdoor-Sport
(lifePR) (Friedrichshafen, ) Sanft und natürlich sind die charakteristischen Eigenschaften von Outdoor. Dennoch steckt in vielerlei Hinsicht auch modernste Technologie in den Produkten der naturnahen Branche - von der Funktionsfaser bei Textilien über das Solarsystem im Rucksack bis hin zum Computer am Handgelenk. Auf der Internationalen Fachmesse OutDoor (vom 17. bis 20 Juli 2008 in Friedrichshafen) sind etliche Innovationen im High Tech-Bereich zu entdecken.

"High Tech gewann bei den Outdoor-Anwendungen in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung", erklärt OutDoor-Projektleiter Stefan Reisinger. Inzwischen sind Pulsgeräte, elektronische Kompasse, Höhenmesser, GPS-Systeme, netzfreie Kommunikationsgeräte, Handhelds und Helmkameras auf Expeditionen aber auch bei kleineren Touren unverzichtbar.

Passend zum Nachhaltigkeitstrend bei Outdoor wird die Nutzung der Solarenergie weiter forciert. Immerhin garantiert das auch unterwegs die umweltfreundliche und autarke Nutzung technischer Geräte vom Telefon bis zum Notebook. Das Solar Powerpack vom Hersteller für Outdoor Elektronik Microsport beispielsweise besteht aus modularen Solarpanels, durch die sich eine individuelle Ladeleistung aufbauen lässt. Mit dem wasserdichten und stoßfesten Design ist das ganze System auf Outdoor-Einsätze zugeschnitten. Sogar Rucksackkompatibel ist das Solar System der Outdoor-Firma Vaude: Es lässt sich am Rucksackdeckel befestigen und sammelt beim Wandern Energie, mit der später Digitalkameras, GPS-Geräte oder Handys aufgeladen werden. Fast Hosentaschenformat hat das Batterieladegerät Solio Magnesium von Better Energy Systems. Als Hybridgerät kann es Sonnenenergie unterwegs wie aus der Steckdose laden.

Die digitale Videokamera ATC 3K von Oregon Scientific kann am Helm, Fahrradlenker oder direkt am Körper befestigt werden. Mit der 11 x 4 cm kleinen Kamera können rasante Sportclips gedreht werden, und das dank CMOS-Sensor in hoher Qualität. Wer unterwegs nicht auf Musik verzichten möchte, kann dies mit dem kabellosen MP3-Player von Ciclo Sport ganz unproblematisch. Der 1GB-Speicher klemmt direkt am Ohr und kann sich nirgends verheddern.

Eine Weltpremiere auf der OutDoor feiert auch der GPS-Spezialist Garmin. Mit der Oregon-Serie gibt es erstmals drei GPS-Geräte mit einem einfach bedienbaren Touchscreen. Damit hofft der Hersteller auch Technikmuffel begeistern zu können.

Die Multifunktionsgeräte vom finnischen Hersteller Suunto haben inzwischen Chronograph, Barometer mit Höhenmesserfunktion, Kompass und GPS-Streckenmessung in einer "Uhr" integriert.

Alle wichtigen Informationen zur OutDoor gibt es auch im Internet unter: www.european-outdoor.com.

Öffnungszeiten

Die OutDoor 2008 ist von Donnerstag, 17. bis Sonntag, 20. Juli nur für den Fachhandel geöffnet (Donnerstag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr). Alle wichtigen Informationen zur OutDoor gibt es auch im Internet unter: www.european-outdoor.com

Kontakt

Messe Friedrichshafen GmbH
Neue Messe 1
D-88046 Friedrichshafen
Sabine Zorell
MESSE FRIEDRICHSHAFEN GmbH
Presseabteilung
Social Media