4.000 Euro Elektromobilitäts-Bonus für Käufer des neuen Plug-in Hybrid Outlander

Der neue Plug-in Hybrid Outlander mit E-Nummernschild. Dank E-Mobilitäts-Bonus bis zum Jahresende schon ab 35.990 Euro erhältlich (lifePR) (Rüsselsheim, ) • Top-Offerte gilt für das neue Modell bis zum 31. Dezember 2015

• Auf gleichem Preisniveau wie die Dieselvariante

• Das E-Kennzeichen ist da

Perfekter Einstieg in die elektromobile Oberklasse: Bis zum Ende des Jahres fördert Mitsubishi jeden Käufer eines neuen Plug-in Hybrid Outlander (Modelljahr 2016) mit einem Bonus in Höhe von 4.000 Euro. Bezogen auf den ohnehin attraktiven Basispreis (UPE 39.990 Euro inkl. MwSt.) erhält der Käufer damit für 35.990 Euro nicht nur ein voll alltagstaugliches SUV-Modell mit permanentem Allradsystem und zukunftsweisender Antriebstechnologie, sondern auch eines mit eigenständigem, markantem Design und hochwertiger Ausstattung. Damit ist der neue Plug-in Hybrid Outlander auf dem gleichen Preisniveau wie die konventionelle TOP-Variante mit Dieselantrieb. Hinzu kommt ein Qualitätsversprechen, das an Verbindlichkeit nichts zu wünschen übrig lässt: eine 5-Jahres-Neuwagengarantie (bis 100.000 km) sowie 8 Jahre Herstellergarantie auf die Fahrbatterie (bis 160.000 km).

Mit bis zu 52 Kilometern* Aktionsradius im rein elektrischen Betrieb deckt der Plug-in Hybrid Outlander die meisten Alltagsanforderungen ab, die Gesamtreichweite liegt zudem mit bis zu 800 Kilometern* auf dem Niveau moderner Dieselfahrzeuge (Messungen gemäß EU-Verfahren NEFZ). Das Fahrzeug lässt sich an jeder gesicherten Haushaltssteckdose, an öffentlichen Ladestationen und auch während der Fahrt aufladen.

Ansprechpartner für weitere Informationen sowie Kundentestfahrten ist jeder teilnehmende, als „Mitsubishi Green Mobility Center" autorisierte Mitsubishi-Handelspartner.

Beschlossene Sache: E-Kennzeichen für Elektrofahrzeuge

In diesen Zusammenhang passt ein aktueller Beschluss der Bundesregierung zur Förderung und Etablierung der Elektromobilität in Deutschland. Demnach können Besitzer von Elektrofahrzeugen über die örtlichen Straßenverkehrsbehörden ein neues E-Nummernschild erhalten, das Elektro- Fahrzeuge als solche erkennbar macht und verschiedene Vorrechte beinhaltet, wenn die jeweilige Kommune vor Ort diese so genehmigt. Hierzu zählen kostenfreies oder vergünstigtes Parken, das Befahren von Busspuren oder die Befreiung von bestimmten Zufahrtsbeschränkungen aus Lärmschutz- oder Emissionsgründen.

„Die neuen Privilegien dokumentieren die tragende Rolle der Elektromobilität für Zukunft – die übrigens längst begonnen hat", betont Werner H. Frey, Geschäftsführer des deutschen Mitsubishi Importeurs. „Durch ihre Außenwirkung schärfen sie außerdem das Bewusstsein der Öffentlichkeit für dieses wichtige Thema. Als einer der Technologieführer auf diesem Gebiet sind wir mit unserer aktuellen Fahrzeugpalette und unserer Produktstrategie für diese Entwicklung bestens aufgestellt und vorbereitet."

* NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus, Messverfahren ECE R101. Gesamtverbrauch Plug-in Hybrid Outlander: Stromverbrauch (kombiniert) 13,4 kWh / 100 km; Kraftstoffverbrauch (kombiniert) 1,8 l / 100 km; CO2-Emission (kombiniert) 42 g / km; Effizienzklasse A+. Die tatsächlichen Werte zum Verbrauch elektrischer Energie / Kraftstoff bzw. zur Reichweite hängen ab von individueller Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Außentemperatur, Klimaanlageneinsatz etc., dadurch kann sich die Reichweite reduzieren.

Kontakt

MMD Automobile GmbH
Mielestraße 2
D-61169 Friedberg
Helmut Bauer
MMD Automobile GmbH
Leiter Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media