Der Arbeitsmarkt Oktober 2015

(lifePR) (Karlsruhe, )
  • Arbeitslosenquote sinkt auf 3,9 Prozent
  • Weniger Menschen haben ihre Arbeit verloren
Die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt ist im Oktober zurückgegangen. Insgesamt waren 21.704 Frauen und Männer zum Stichtag ohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote ist auf 3,9 Prozent gefallen.

„Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit lässt erkennen, dass unser regionaler Arbeitsmarkt nach wie vor in einer stabilen Verfassung ist. Es mussten sich deutlich weniger Menschen nach einer Kündigung arbeitslos melden. Das zeigt mir, dass bestehende Arbeitsverhältnisse stabiler geworden sind, weil die Betriebe ihre vorhandenen Fachkräfte stärker an sich binden“, sagt Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt.

„Neben dem saisontypischen Rückgang bei den jüngeren Arbeitslosen ist es erfreulich, dass insbesondere Langzeitarbeitslose von der Entwicklung profitierten“, so Zenkner weiter.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Gesamtbezirk

Im Vergleich zum Vormonat gab es in beiden Rechtskreisen einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen. Unter den 21.704 arbeitslosen Frauen und Männern waren 9.050 Versicherungskunden. 275 weniger als im Vormonat. Ebenfalls rückläufig, die Zahl der Menschen, die Arbeitslosengeld II erhielten. 12.654 Personen – und damit knapp 380 weniger als im September – beziehen jetzt Grundsicherungsleistungen.

Dadurch verringerte sich die Arbeitslosenquote um einen Zehntelprozentpunkt. Mit aktuell 3,9 Prozent liegt sie auf Vorjahresniveau.

6.231 Menschen konnten aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden. Gleichzeitig mussten sich 5.588 Frauen und Männer neu arbeitslos melden; 594 weniger als im Vormonat und 822 weniger als im Vorjahresmonat.

Die Arbeitskräftenachfrage hat im Oktober etwas nachgelassen. Die Personalverantwortlichen in den Unternehmen haben dem Arbeitgeberservice in den vergangenen vier Wochen 1.988 neue Arbeitsstellen zur Besetzung gemeldet und damit 161 weniger als vor einem Jahr zur gleichen Zeit. Das derzeitige Gesamtangebot hat sich jedoch gegenüber dem Vorjahresmonat um 640 auf 6.347 erhöht.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit in den neun Geschäftsstellen

Bis auf Gaggenau konnten alle Agenturgeschäftsstellen einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen im Vergleich zum Vormonat melden.

Hauptagentur Karlsruhe

Im Bezirk der Hauptagentur Karlsruhe waren am Ende des Berichtsmonats 10.073 Frauen und Männer ohne Arbeit. Das waren 335 weniger als im September. Dadurch verringerte sich die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozent auf 4,5 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr gab es keine Änderung.

Im Oktober konnten 2.844 Frauen und Männer ihre Arbeitslosigkeit beenden. Das waren 298 weniger als im September. Gleichzeitig mussten sich 2.527 Personen in der Karlsruher Hauptagentur oder bei den Jobcentern neu oder erneut arbeitslos melden.

Der Karlsruher Arbeitgeberservice akquirierte in den vergangenen vier Wochen 956 neue Arbeitsstellen.

Gesucht werden unter anderem (w/m):

Fachkräfte im Verkauf, Büro- und Sekretariatskräfte, Fachkräfte für Objekt-, Werte- und Personenschutz, Fachkräfte und Helfer für Lagerwirtschaft, Fachkräfte für Kinderbetreuung und -erziehung, Fachkräfte für Reifen- und Vulkanisationstechnik, Experten für Sozialarbeit und Sozialpädagogik, Zahnmedizinische Fachangestellte, Buchhalter

Geschäftsstellen in Mittelbaden

In Mittelbaden hat die Arbeitslosigkeit abgenommen. 5.846 Frauen und Männer waren zum Stichtag ohne Arbeit, 150 weniger als im September.

Die Arbeitslosenquote ging dadurch zurück. Mit 3,7 Prozent liegt sie im Landesschnitt (Quote Baden-Württemberg: 3,7 Prozent).

Die regionalen Arbeitgeber meldeten 482 neue Arbeitsstellen und damit 54 weniger als im September. Das derzeitige Gesamtangebot liegt aktuell bei 1.862 Vakanzen.

In Baden-Baden ging die Arbeitslosigkeit um 45 auf 1.484 Personen zurück. Die Arbeitslosenquote verringerte sich um zwei Zehntelprozentpunkte. Sie liegt jetzt bei 5,4 Prozent.

Im Oktober konnten mehr Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden als im September. Rund 390 Frauen und Männer konnten abgemeldet werden. Gleichzeitig mussten sich 351 Personen neu oder wieder arbeitslos melden.

Die Arbeitgeber forderten mehr Arbeitskräfte als im Vormonat an. Insgesamt wurden im Berichtsmonat 169 freie Arbeitsstellen zur sofortigen Besetzung gemeldet.

Angebote  gibt es unter anderem (w/m) für:

Fachkräfte im Verkauf, Experten für Sozialarbeit und Sozialpädagogik, Gesundheits- und Krankenpfleger (Fachkräfte),  Fachkräfte für Gastronomieservice, Medizinische Fachangestellte, Assistenz für Rechtsanwalt und Notar, Büro- und Sekretariatskräfte, Köche, Spezialisten für Physiotherapie

In der Geschäftsstelle Bühl waren zum Stichtag 995 Frauen und Männer ohne Arbeit; das sind 24 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert. Bühl hat mit aktuell 2,6 Prozent weiterhin die niedrigste Arbeitslosenquote im Gesamtbezirk.

257 Menschen mussten sich im Berichtsmonat neu oder erneut arbeitslos melden und damit 54 weniger als im Vormonat. 281 Arbeitslose konnten sich im gleichen Zeitraum abmelden.

Die Kräftenachfrage hat sich etwas verringert. 76 neue Angebote wurden von den Personalverantwortlichen gemeldet. Das Gesamtangebot liegt derzeit bei 332.

Die Bühler Arbeitgeber suchen unter anderem (w/m):

Fachkräfte im Verkauf, Fachkräfte für Spanende Metallbearbeitung, Experten für Sozialarbeit und Sozialpädagogik, Altenpfleger (Fachkräfte), Fachkräfte für Sanitär, Heizung und Klimatechnik, Büro- und Sekretariatskräfte, Helfer für Kunststoff- und Kautschukherstellung

Im Bezirk der Arbeitsagentur Gaggenau ist die Arbeitslosigkeit unverändert. 969 Frauen und Männer waren im Berichtsmonat arbeitslos. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 3,1 Prozent.

In der Agenturgeschäftsstelle konnten 262 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 260 mussten sich neu arbeitslos melden.

Die Arbeitskräftenachfrage blieb in der Region Gaggenau stabil. Insgesamt wurden 51 freie Arbeitsstellen zur sofortigen Besetzung gemeldet.

Dabei werden unter anderem gesucht (w/m):

Spezialisten für Vertrieb (außer IKT), Fachkräfte für Bauelektrik, Berufskraftfahrer für Güterverkehr/LKW, Fachkräfte für Informations- und Telekommunikationstechnik.

Rastatt konnte im Monatsvergleich einen Rückgang der Arbeitslosenzahl melden. 2.398 Menschen sind jetzt ohne Arbeit; 82 Personen weniger als im September. Dadurch verringerte sich die Arbeitslosenquote. Mit 3,9 Prozent liegt sie um zwei Zehntelprozentpunkte unter dem Vormonatswert.

Im September haben sich in Rastatt 546 Personen arbeitslos gemeldet. Im gleichen Zeitraum konnten 640 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden.

186 Stellen wurden dem Arbeitgeberservice gemeldet, das waren 45 weniger als im September. Das Gesamtangebot liegt jetzt bei 808 Vakanzen.

Angebote  gibt es unter anderem (w/m) für:

Bediener von Hebeeinrichtungen (Helfer), Büro- und Sekretariatskräfte, Berufskraftfahrer für Güterverkehr/LKW, Helfer für Lagerwirtschaft, Köche, Fachkräfte im Verkauf, Fachkräfte für Kraftfahrzeugtechnik, Fachkräfte für Spanende Metallbearbeitung, Fachkräfte für Bauelektrik, Fachkräfte für Maschinenbau- und Betriebstechnik

Geschäftsstellen im Landkreis Karlsruhe

In allen vier Geschäftsstellen gab es im Vergleich zum Vormonat weniger Arbeitslose.

In Bretten waren 1.043 Frauen und Männer – und damit 40 weniger als im Vormonat – zum Stichtag arbeitslos. Die Arbeitslosenquote ging auf 3,6 Prozent zurück.

Der Zugang an Neumeldungen war in Bretten mit 266 um 52 Personen geringer als vor einem Monat. Gleichzeitig konnten aber 305 Frauen und Männer ihre Arbeitslosigkeit beenden.

104 neue Stellen meldeten die Arbeitgeber. Das Gesamtangebot liegt bei 270.

Sie suchen beispielsweise (w/m):

Fachkräfte für Spanende Metallbearbeitung, Fachkraft im Hotelservice, Buchhalter, Fachkräfte für Mechatronik, Fachkräfte für Schweiß- und Verbindungstechnik, Köche, Fachkräfte für Elektrische Betriebstechnik, Fachkräfte für Feinwerktechnik, Helfer für Metallbearbeitung

Bruchsal konnte die Arbeitslosenquote auf 3,5 Prozent senken. Im Berichtsmonat waren 2.345 Frauen und Männer ohne Arbeit und damit 47 weniger als im September.

Bei den Zugängen und Abgängen überwog die Zahl der Abmeldungen. 719 Personen konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden, 668 Personen mussten sich im gleichen Zeitraum neu arbeitslos melden.

Die Arbeitgeber aus der Region Bruchsal meldeten 200 neue freie Stellen.

Angebote gibt es für (w/m):

Fachkräfte für Kraftfahrzeugtechnik, Büro- und Sekretariatskräfte, Bediener von Hebeeinrichtungen (Helfer), Helfer für Lagerwirtschaft, Fachkräfte für Spanende Metallbearbeitung, Fachkräfte für Dialogmarketing, Köche, Fachkräfte für Maschinenbau- und Betriebstechnik, Medizinische Fachangestellte, Maschinen- und Anlagenführer

In Ettlingen ist die Arbeitslosigkeit um 64 Personen auf 1.331 zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote wurde um zwei Zehntelprozentpunkte auf aktuell 2,8 Prozent gesenkt. Damit hat die Geschäftsstelle Ettlingen weiterhin die niedrigste Quote im Landkreis Karlsruhe.

Die Arbeitgeber aus der Region Ettlingen meldeten 172 neue Arbeitsstellen.

Unter anderem wurden folgende Vakanzen gemeldet (w/m):

Bediener von Hebeeinrichtungen (Helfer), Helfer für Lagerwirtschaft, Reinigungshelfer, Fachkräfte für Dialogmarketing, Fachkräfte für Kinderbetreuung und -erziehung, Altenpfleger (Fachkräfte), Berufskraftfahrer für Güterverkehr/LKW, Köche, Maschinen- und Anlagenführer, Medizinische Fachangestellte

In Waghäusel sind aktuell 1.066 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen; 18 weniger als vor einem Monat. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 3,2 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr ist sie jedoch um 0,3 Prozentpunkte gefallen.

338 Personen aus dem Bezirk Waghäusel konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden. 321 mussten sich im Gegenzug neu oder wieder arbeitslos melden.

74 neue Arbeitsstellen konnte der Arbeitgeberservice akquirieren; das sind 7 Stellen mehr als vor einem Jahr.

Derzeit gefragt (w/m):

Helfer für Metallbearbeitung, Helfer für Lagerwirtschaft, Helfer für Kunststoff- und Kautschukherstellung, Berufskraftfahrer für Güterverkehr/LKW, Büro- und Sekretariatskräfte
Social Media