Auf den"richtigen" Smalltalk kommt es an

Im Seminar"Business Etikette" lernen Studierende und Absolventen der Fachhochschule Osnabrück, wie man ein Geschäftsessen meistert
Kontakte knüpfen will gelernt sein - Studierende üben Small Talk (lifePR) (Osnabrück, ) Das Studentenleben ist geschafft - auf ins Berufsleben. Aber wie verhält man sich in der Arbeitswelt richtig: Ist es in Ordnung, mit der Jeans zum Arbeitsessen zu gehen? Wie kommt man mit Leuten ins Gespräch, die man gar nicht kennt und was passiert mit dem letzten Stück Brot im Korb - essen oder lieber liegen lassen?

Antworten auf diese und andere Fragen gab jetzt das Seminar"Business Etikette", dass das Career Center der Fachhochschule Osnabrück organisiert hat. Mike G. Simon, Geschäftsführer der GVO Personal GmbH in Osnabrück, konnte dafür als Referent gewonnen werden.

Am ersten Tag des Seminars wurden die Studierenden zum Essen geladen - vier Gänge warteten auf sie und jede Menge Fettnäpfchen.

"Denken Sie immer daran, Sie werden wahrgenommen und bewertet. Der erste Eindruck zählt, " erläuterte Mike Simon den Teilnehmern. Die zentrale Aufgabe bei einem Geschäftsessen ist es, mit anderen Leuten ins Gespräch zu kommen. Das Thema Smalltalk spielte daher eine entscheidende Rolle im Seminar. Die Studierenden und Absolventen lernten, dass es dabei mehr als nur das Thema"Wetter" gibt. Um ins Gespräch zu kommen gibt es vielfältige Ansatzpunkte: Ein exotischer Name des Gesprächspartners, die Veranstaltung, die man gemeinsam besucht oder aktuelle Sportereignisse.

Das Seminar"Business Etikette" ist ein wichtiger Baustein zur Berufsvorbereitung:"Immer mehr Unternehmen setzen auf Assessment Center zur Rekrutierung neuer Mitarbeiter. Wir wollen unsere Studierenden möglichst gut auf diese Auswahlverfahren vorbereiten, " erläutert Marlene Schwegmann, Leiterin des Career Centers, das Angebot.

Nina Kindervater, Absolventin der Fachhochschule Osnabrück, musste zwar kein Assessment Center überstehen, aber man lud sie nach einem Vorstellungsgespräch zum Essen ein:"Ich nehme hier teil, weil ich für die Zukunft wissen möchte, wie man sich bei so einem Geschäftsessen korrekt verhält."

Kontakt

Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle
Postfach 1040
D-49009 Osnabrück
Miriam Riemann
Fachhochschule Osnabrück
Presse- und Informationsstelle

Bilder

Social Media