Branche klettert hoch hinaus: Gute Noten für die OutDoor 2008

OutDoor 2008 mit Besucherplus von zwölf Prozent - 787 Aussteller treffen auf 18.900 Fachbesucher - Starkes Medieninteresse: 841 Journalisten aus 26 Nationen
Out Door (lifePR) (Friedrichshafen, ) Mit einem starken Besucherplus von zwölf Prozent ist die 15. OutDoor in Friedrichshafen zu Ende gegangen. Insgesamt 18.900 Fachbesucher (2007: 16.900 Fachbesucher) nutzten die internationale Fachmesse am Bodensee als Branchen- und Geschäftstreff. "Wir sind die Europäische Leitmesse im Natursport-Bereich und auf einem sehr guten Weg, das auch weltweit zu werden", bilanziert Messe-Geschäftsfüher Klaus Wellmann die OutDoor 2008.

Bereits im Vorfeld der Messe setzte die 15. OutDoor neue Bestmarken. Mit 787 Ausstellern aus 40 Nationen und einem auf 75.000 Quadratmeter vergrößerten Messegelände konnten die guten Werte der OutDoor-Vergangenheit noch einmal gesteigert werden. "Dass die ganze Natursport-Bewegung in den letzten Jahren stark an Fahrt gewonnen hat, war auf der Messe deutlich spürbar", erklärt Stefan Reisinger, Projektleiter der OutDoor. "Die Aussteller meldeten gute Verkaufsgespräche mit einem stark internationalen und fachkundigen Publikum."

Die Top 100 der Outdoor-Branche waren in Friedrichshafen vertreten. Überhaupt präsentierte sich die Trend-Show der Natur- und Bergsportler ausgesprochen innovativ: Über 150 Welt- und Europapremieren stellte die Industrie vor. Mit insgesamt 841 Tages- und Fachjournalisten, TV-Teams und Radioreportern aus insgesamt 26 Ländern stoßen diese Neuheiten auch auf ein großes internationales Medieninteresse.

"Es war wieder eine bessere Messe, der Zuwachs war deutlich zu sehen. Trotzdem ist er nicht auf Kosten der Qualität gegangen. Wir konnten das hohe Niveau halten", erklärte Rolf Schmid, Präsident der European Outdoor Group (EOG) und CEO der Mammut Sports Group.

Positiv wurde auch das Engagement für ein verstärktes Umweltbewusstsein in der Branche bewertet. "Mit Freude nehmen wir zur Kenntnis, dass das Thema Nachhaltigkeit sehr konstruktiv aufgenommen wurde", betonte Mark Held, Geschäftsführer der EOG. "Es war ein Meilenstein dieser Messe, dass Prozesse in Gang gebracht werden, um langfristig nachhaltiger zu werden."

Die Fachbesucher-Umfrage eines unabhängigen Befragungsinstituts unterstreicht die Internationalität der OutDoor: 60 Prozent der Fachbesucher reisten aus dem Ausland nach Friedrichshafen,. 92 Prozent der Befragten beantworteten die Frage, ob sie auch zur nächsten OutDoor kommen mit "Ja". Diese findet von 16. bis 19. Juli 2009 in Friedrichshafen statt.

Kontakt

Messe Friedrichshafen GmbH
Neue Messe 1
D-88046 Friedrichshafen
Wolfgang Köhle
Messe Friedrichshafen GmbH
Pressesprecher
Sabine Zorell
MESSE FRIEDRICHSHAFEN GmbH
Presseabteilung
Social Media