Das Himbeer-Vanille-Abenteuer der Firma Teekanne

Was drauf steht, muss drin sein - Wirklich?
juravendis.de - Thomas Bruggmann (lifePR) (München, ) „Was drauf steht, muss drin sein“, so wird die aktuelle Gerichtsentscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) zum Produkt „Himbeer-Vanille-Abenteuer“ der Firma Teekanne vielfach auf den Punkt gebracht.

Dies allerdings zu Unrecht.

„Der Verbraucher muss auch in Zukunft sehr genau lesen, was eigentlich auf der Verpackung eines Lebensmittels steht“, so Rechtsanwalt Thomas Bruggmann von der auf Lebensmittelrecht spezialisierten Münchner Kanzlei juravendis.

„Nur wenn ihm durch die sonstigen Aussagen auf der Packung eine dreiste Lüge präsentiert wird, kommt eine Aufklärung im Zutatenverzeichnis zu spät. Ihm wird aber weiterhin abverlangt, das Zutatenverzeichnis zur Kenntnis zu nehmen und mit der übrigen Aufmachung des Lebensmittels kritisch abzugleichen. Der mündige Verbraucher ist noch lange nicht tot“, so der Münchner Lebensmittelrechtler.

Näheres hierzu unter http://www.juravendis.de/...

Kontakt

medivendis Agentur
Goldeibenweg 33
D-85551 Kirchheim bei München
Tobias Boltze
Marketing
Geschäftsführung
Thomas Bruggmann
Gesundheitsrecht
Leiter der Kanzlei

Bilder

Social Media