Mehr wurde in der Zusatzlotterie nur ein einziges Mal gewonnen

(lifePR) (Münster, ) Dieses zusätzliche Kreuz auf dem Spielschein könnte sich richtig lohnen: Der Jackpot bei Spiel 77 wächst weiter an. Rund acht Millionen Euro warten auf einen glücklichen Gewinner bei der Ziehung am Mittwoch. Mehr wurde nur ein einziges Mal in der Geschichte der Zusatzlotterie abgeräumt.

Elf Ziehungen lang hatte kein Tipper die siebenstellige Gewinnzahl auf seinem Schein, jetzt muss langsam aber sicher ein Gewinner her. Sollte auch bei der Ziehung am Mittwoch keiner der Spieler alle Endziffern richtig haben, wird der Jackpot bei Spiel 77 am Samstag, den 12. März, garantiert ausgeschüttet. Heißt: Gibt es auch dann keinen Tipper, der die siebenstellige Gewinnzahl hat, wandern die Millionen automatisch in die darunterliegende Gewinnklasse.

Vorher haben alle Tipper aber noch die Möglichkeit, die Zwangsausschüttung zu verhindern und die Millionen selbst abzuräumen. Axel Weber, Sprecher von WestLotto: „Dass der Jackpot bei Spiel 77 auf solche Summen klettert, kommt nur sehr selten vor. Das ist eine tolle zusätzliche Chance für alle Tipper, sich mit einem möglichen Millionengewinn viele kleine und große Träume zu erfüllen.“

Der bisher höchste Jackpot mit exakt 11.077.777 Euro wurde am 12. Januar 2011 von einem Tipper aus Baden-Württemberg geknackt. Die Gewinnwahrscheinlichkeit für sieben richtige Gewinnzahlen liegt bei Spiel 77 bei 1 zu 10 Millionen.

Der Jackpot bei LOTTO 6aus49 steht derzeit übrigens bei rund sechs Millionen Euro. Wer sein Glück versuchen will, kann in allen WestLotto-Annahmestellen mitspielen oder im Internet unter www.westlotto.de.

Kontakt

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
Weseler Straße 108-112
D-48151 Münster
Axel Weber
Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
Social Media