Opel KARL und Astra Sports Tourer punkten mit geringem Wertverlust

Siegertypen: Focus Online und bähr & fess forecasts küren die "Restwertriesen 2020"
Platz 1 bei den Minis: Der Opel KARL überzeugt mit seinem hohen Restwert (lifePR) (Rüsselsheim, ) Der neue Opel Astra Sports Tourer und der Opel KARL (Verbrauch im kombinierten NEFZ-Zyklus 4,5 bis 4,3 Liter Benzin/104 bis 99 g/km CO2) überzeugen die Experten von bähr & fess forecasts und fahren als „Restwertriesen 2020“ an die Spitze ihrer Segmente. Jedes Jahr küren die Analysten gemeinsam mit Focus Online aktuelle Neuwagen, die in den kommenden vier Jahren laut Prognose am wenigsten an Wert verlieren werden.

Damit wiederholen die Opel-Restwertriesen ihre Vorjahreserfolge: Erneut landet der Opel KARL mit einem hohen Restwert von 54 Prozent auf Platz 1 bei den Minis. Darüber hinaus holt der Kleinstwagen eine Bronzemedaille im Ranking nach dem absoluten, monetären Wertverlust (4.370 Euro in vier Jahren). Und der neue Astra Sports Tourer fährt in der hart umkämpften Kompaktklasse mit einem Restwert von 53,5 Prozent auf einen starken zweiten Platz.

„Die stabil hohen Restwerte unserer Modelle machen den Kunden die Kaufentscheidung zu Gunsten von Opel noch leichter. Der neue Astra überzeugt also nicht nur mit seinem Leichtbau, der vorbildlichen Effizienz und seinen niedrigen Unterhaltskosten – er liegt auch mit seinem geringen Wertverlust – egal ob als Sports Tourer oder als Fünftürer – an der Spitze seiner Klasse“, freut sich Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert über die erfolgreichen „Restwertriesen 2020“.

Kontakt

Opel Automobile GmbH
Bahnhofsplatz
D-65423 Rüsselsheim
David Hamprecht
Manager Produkt- und Markenkommunikation
Wolfgang H. Scholz
Manager Produkt- und Nutzfahrzeug-Kommunikation

Bilder

Social Media