Pflegestudiengänge mit neuen Vertiefungen

Berufsbegleitend Pflegewissenschaft oder Pflegemanagement studieren
(lifePR) (Osnabrück, ) Die Hochschule Osnabrück bietet examinierten Pflegenden, die sich neben der Berufstätigkeit akademisch weiterqualifizieren möchten, die Bachelorstudiengänge Pflegemanagement und Pflegewissenschaft in berufsbegleitender Form an. Neu im Studiengang Pflegewissenschaft ist ab dem Sommersemester 2017 die Vertiefungsrichtung berufliche Bildung. Dieser Schwerpunkt bereitet die Pflegeexperten und -expertinnen auf die konzeptionelle Weiterentwicklung der Pflegepraxis und auf die Förderung des Theorie-Praxistransfers vor. Weiterer Schwerpunkt des pflegwissenschaftlichen Studiengangs ist die Qualitätsentwicklung in der Pflege.

Der Studiengang Pflegemanagement vermittelt neben fundierten betriebswirtschaftlichen Kenntnissen ab kommendem Sommer auch verstärkt Managementkompetenzen sowie pflegewissenschaftliches Wissen. Dieses Studium bereitet auf Leitungsfunktionen in Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft vor.

Beide Studiengänge haben eine Studiendauer von acht Semestern, von denen sechs Semester an der Hochschule Osnabrück studiert werden. Aufgrund der beruflichen Qualifikation werden die Module der ersten beiden Semester nach einer Prüfung anerkannt. Dadurch beginnt das Präsenzstudium im 3. Semester. Pro Semester finden zwei Präsenzphasen mit einer Dauer von je zwei Wochen statt. Das Studium wird mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) abgeschlossen.

Der Bewerbungszeitraum endet am 15. Januar 2017, Studienbeginn ist im März

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hs-osnabrueck.de/...(1) oder unter pflegewissenschaft" target="_blank">www.hs-osnabrueck.de/...

Kontakt

Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle
Postfach 1040
D-49009 Osnabrück
Sina Zimmermann
Geschäftsbereich Kommunikation
Hochschule Osnabrück - University of Applied Sciences
Isabelle Diekmann
Presse- und Medienarbeit
Social Media