»Profis leisten was«

Die 1. Landessieger aus dem Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen mit Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold (3. von rechts), Harald Herrmann, Präsident der Handwerkskammer Reutlingen (rechts), Hauptgeschäftsführer Dr. Joachim Eisert (5. von rechts hinten) und Karl-Heinz Goller (5. von links) (lifePR) (Reutlingen, ) Am 29. Oktober 2016 kamen die besten Nachwuchskräfte des baden-württembergischen Handwerks nach Reutlingen. 97 junge Gesellinnen und Gesellen hatten beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks die ersten Plätze in ihrem Beruf erreicht. Sie standen im Mittelpunkt der großen Feier in der Stadthalle Reutlingen.

Zur Abschlussfeier kamen Gäste aus ganz Baden-Württemberg. Moderatorin Steffi Renz präsentierte neben den Ehrungen einen bunten Mix aus Akrobatik und Artistik.

Die erfolgreichen Junghandwerkerinnen und Junghandwerker, die allesamt in diesem Jahr ihre Ausbildung abgeschlossen hatten, erhielten aus den Händen von Rainer Reichhold, Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstages, und Harald Herrmann, Präsident der Handwerkskammer Reutlingen, ihre Siegerurkunden.

Die Bandbreite ist beachtlich: In 97 Handwerksberufen konnten die jeweils Landesbesten sowie zweite und dritte Sieger ermittelt werden. Die Erstplatzierten sind direkt für den Bundeswettbewerb, der in Münster stattfinden wird, qualifiziert.

356 junge Handwerkerinnen und Handwerker aus Baden-Württemberg hatten sich insgesamt an der Landeskonkurrenz beteiligt. Sie hatten sich zuvor in den Wettbewerben der acht Handwerkskammern durchgesetzt. Voraussetzung für die Teilnahme am Leistungswettbewerb ist eine sehr gute oder gute Gesellenprüfung. Wer also seine Lehre im aktuellen Jahr abgeschlossen hat und nicht älter als 27 Jahre ist, kann es bis zum Bundessieger bringen.

Dieser Titel ist nicht nur gut für die Karriere, sondern wird auch von der Stiftung Begabtenförderung belohnt. Die unterstützt die Nachwuchskräfte, die sich etwa zum Meister weiterbilden wollen, mit einem Stipendium.

Darüber hinaus wurden sieben junge Handwerkerinnen und Handwerker beim Gestaltungswettbewerb „Die gute Form – Handwerker gestalten" ausgezeichnet. Mit ihm sollen schöpferische Phantasie und Ästhetik bereits in der Ausbildung nachhaltig gefördert werden. Ein weiteres Ziel dieses Wettbewerbs ist es, eine breitere Öffentlichkeit auf die Bedeutung von Formgebung und Gestaltung im Handwerk aufmerksam zu machen.

Die Handwerkskammer Reutlingen hat darüber hinaus von der Fotografenmeisterin Susanne Gnamm über 20 Gesellenstücke fotografieren lassen. Die Bilder wurden großformatig auf gebürstetem Aluminium vergrößert und in der Stadthalle Reutlingen ausgestellt.

Eine Bildergalerie mit Fotos der Veranstaltung wird in Kürze hier zu finden sein: www.hwk-reutlingen.de/plw-land

 

Kontakt

Handwerkskammer Reutlingen
Hindenburgstr. 58
D-72762 Reutlingen
Alfred Bouß
Handwerkskammer Reutlingen
Stabsstellenleiter Kommunikation und Grundsatzfragen

Bilder

Social Media