Opel wächst in Deutschland im November stärker als der Markt

Pkw-Neuzulassungen legen um gut zwei Prozent zu / Marktanteil steigt leicht auf rund sieben Prozent
Bestseller: Der Opel Astra hat sich im Verlauf des Jahres bereits 60.000 Mal verkauft (lifePR) (Rüsselsheim, ) Opel hat im November auf dem wichtigen deutschen Heimatmarkt mehr Autos verkauft als im Vorjahr. Der Rüsselsheimer Hersteller steigerte die Pkw-Neuzulassungen auf gut 19.300 Fahrzeuge. Der Marktanteil legte damit leicht auf rund sieben Prozent zu – der höchste November-Wert seit fünf Jahren.

Im bisherigen Jahresverlauf wuchsen die deutschen Pkw-Neuzulassungen von Opel damit um etwa 14.100 Einheiten oder umgerechnet rund 7 Prozent. Der Marktanteil stieg zwischen Januar und November dementsprechend auf 7,3 Prozent.

Der Opel Astra, Europas „Auto des Jahres 2016“, wurde im Jahresverlauf fast 60.000 Mal verkauft. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Plus von 17,5 Prozent.

Neben dem Astra hat auch die Neuauflage des kompakten Erfolgs-SUV Mokka X neue Impulse gesetzt: Das Auto wurde mehr als 29.000 Mal verkauft und verteidigte mit dem leichten Zuwachs trotz des Modellwechsels seine Spitzenposition im SUV-B-Segment. Der neue Mokka X steht seit Ende September beim Händler.

Opel-Deutschlandchef Jürgen Keller blickt dank der gut gefüllten Produktpipeline mit Zuversicht ins neue Jahr: „Das Motto lautet ‚7in17‘. Mit sieben neuen Modellen erreicht unsere Modelloffensive im nächsten Jahr ihren Höhepunkt. Die neue Generation unseres Flaggschiffs Insignia, die beiden komplett neuen CUVs Crossland X und Grandland X sowie der Ampera-e sind tolle Neuheiten, die für viel Rückenwind sorgen werden.“

Kontakt

Opel Automobile GmbH
Bahnhofsplatz
D-65423 Rüsselsheim
Michael Göntgens
Nico Schmidt
Assistant Manager Corporate Communications

Bilder

Social Media