Große Opel-Modelle begeistern bei der Bodensee Klassik

Aufstellung: Der neue Opel Insignia Grand Sport mit seinen legendären Ahnen Opel Diplomat von 1976, Opel Kapitän von 1956 und Lotus Omega von 1990 in den Bergen vor dem Bodensee (lifePR) (Rüsselsheim, ) .
  • Zuschauer applaudieren der historischen Kapitän-Admiral-Diplomat-Flotte
  • Opel-Vertriebschef Peter Küspert in Präsidenten-Limousine Diplomat B V8
  • Schauspieler Roman Knižka und Tim Wilde als Opel-Prominente zum Anfassen
  • Markenbotschafter Jockel Winkelhock im seltenen Kapitän V8 gefeiert
Die Bodensee Klassik führte bereits zum sechsten Mal auf malerischen Rundkursen von Bregenz aus durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Zuschauer der Oldtimer-Rallye kamen dabei erneut voll auf ihre Kosten und konnten sich an den großen Opel-Modellen, den Flaggschiffen von Kapitän, über Admiral und Diplomat bis hin zum neuen Insignia Grand Sport erfreuen.

Angeführt wurde die Opel-Flotte vom langen Diplomat B V8, mit dem einst US-Präsident Gerald Ford auf Staatsbesuch durch Deutschland chauffiert wurde. Bei der Bodensee Klassik steuerte Opel-Vertriebschef Peter Küspert das Dickschiff: „Lebende Automobilgeschichte! Unser Diplomat ist ein absolut eindrucksvolles Auto, das so wunderbar mit seinem V8 vor sich hin blubbert. Die Zuschauer haben richtig ergriffen gelauscht – und ich auch!“ Copilot von Peter Küspert war Roman Knižka. Dessen Schauspielkollege Tim Wilde teilte sich mit Rennfahrlegende und Opel-Markenbotschafter Jockel Winkelhock das Cockpit des seltenen Kapitän V8 – diese Motorisierung war eigentlich Admiral und Diplomat vorbehalten und lediglich 130 Kapitäne kamen in den Genuss von V8-Power.

Die Fahrtroute der Bodensee Klassik führte rund 600 Kilometer weit über landschaftlich reizvolle Nebenstrecken im Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz. Die Strecke war zudem fahrerisch anspruchsvoll. Start und Ziel war stets Bregenz, die Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg. Am ersten Tag ging es nach Oberschwaben, die Tagestour endete in Bad Waldsee. Am zweiten Tag führte die Rallye nach Kempten ins Allgäu und zurück. Am dritten Tag schließlich rollte das Feld der 180 Oldies durch das schöne Vorarlberg und das romantische Appenzeller Land.

Die Opel-Modelle auf der Bodensee Klassik
  • Startnummer 11, Opel Diplomat B V8 lang von 1976
  • Startnummer 12, Opel Kapitän A V8 von 1966
  • Startnummer 13, Opel Kapitän von 1956 / Opel Senator von 1981
  • Startnummer 14, Lotus Omega von 1991
  • Startnummer 15, Opel Admiral A V8 von 1966
  • Startnummer 16, Opel Commodore B GS/E von 1972

Kontakt

Opel Automobile GmbH
Bahnhofsplatz
D-65423 Rüsselsheim
Uwe Mertin
Manager Opel Classic
David Hamprecht
Manager Produkt- und Markenkommunikation
Social Media