iMarketing News aus Bayern: Bildungsinitiative „Frieden ist kein Wintergarten" mit Werte-Workshop – Premiere in Graz

22 SchülerInnen und 3 LehrerInnen konnten für die europäischen Werte begeistert werden / Das Ziel: Jugendliche für die Zukunft stärken! Wissen, Wahrnehmen und wirksam Handeln ist unser Mittel gegen die Zukunftsängste der Schülerinnen und Schüler
(lifePR) (München, ) Am 15. Mai fand unser erster Werte-Workshop an der Neuen Mittelschule Algersdorf in Graz statt! Die teilnehmende Klasse mit interkulturellem und interkonfessionellem Hintergrund war eifrig bei der Sache und zeigte uns nach dem gemeinsamen Vormittag auch in den Feedback-Bögen ihre Begeisterung. Die

LehrerInnen lobten vor allem den hohen Praxisbezug der Inhalte.

Wir konnten 22 SchülerInnen und 3 LehrerInnen für die europäischen Werte begeistern!

Das Ziel:

Jugendliche für die Zukunft stärken! Wissen, Wahrnehmen und wirksam Handeln ist unser Mittel gegen die Zukunftsängste der Schülerinnen und Schüler.

Im Überblick:

... ALS LEHRERIN / LEHRER:

Grundsätzlich ist keine Vorbereitung von seitens der Lehrerin/des Lehrers notwendig. Wenn eine Vorbereitung gewünscht wird, kann das Unterrichtsmaterial unserer Website herangezogen werden. Es stehen Arbeitsblätter, ein Online-Lerntool, uvm. zur Verfügung.

Die Lehrpersonen sind herzlich eingeladen an allen Übungen teilzunehmen, um vielleicht neue Methoden des Unterrichtens kennenzulernen, um als Vorbilder für die SchülerInnen zu wirken, um Ebenen der Unterrichtsarbeit mit ihren SchülerInnen zu teilen, die im klassischen Unterricht nicht möglich sind.
Das vom TeamFreiheit erarbeitete Skriptum wird selbstverständlich auch der Lehrerin/dem Lehrer zur Verfügung gestellt. Das Skriptum beinhaltet auch ein ausformuliertes Mitarbeits- bzw. Testblatt, das zur Wiederholung bzw. zur Beurteilung herangezogen werden kann. Damit ist sicher gestellt, dass der "Stoff" nicht verloren geht und die Inhalte in den Unterricht einfließen können.

... ALS SCHÜLERIN / SCHÜLER:

Der Workshop ist so konzipiert, dass deine Mitarbeit, deine Ideen, deine Kreativität erwünscht sind. Durch die Mitgestaltung wird der Workshop einen Lernerfolg bringen, der ohne Frontalunterricht und ohne das gewohnte Pauken nachhaltig im Gedächtnis bleibt. Die Inhalte werden in Form von Diskussionen, Recherchearbeiten und durch spielerisches Eintauchen in die Thematik erarbeitet.

In dieser "Unterrichtseinheit" darf gelacht werden!

Um die gewonnen Erkenntnisse und das erarbeitete Wissen auch später zur Verfügung zu haben, bekommst du ein Skriptum, das die wesentlichen Inhalte zusammenfasst.

Was kann erwartet werden - Das Ziel:

Jugendliche für die Zukunft stärken! Wissen, Wahrnehmen und wirksam Handeln ist unser Mittel gegen die Zukunftsängste der Schülerinnen und Schüler.
Unser Anliegen ist es, bewusst zu machen, wie eine freie europäische Gesellschaft entstanden ist und wie leicht sie auch wieder verloren gehen kann. Ausgehend vom Humanismus bieten wir einen fundierten und lebendigen historischen Überblick über die Erringung der europäischen Werte.

Für diesen inhaltlichen Input ist ein Skriptum für Lehrende und SchülerInnen vorbereitet. Daneben bieten wir der Lehrerin/dem Lehrer im Sinne der Nachhaltigkeit ein ausgearbeitetes Wiederholungs-Testblatt. Somit ist es möglich, die Inhalte in den Unterricht einzubeziehen und auch abzufragen. So stellen wir sicher, dass eine Einbindung in die vom Lehrplan vorgesehenen allgemeinen Bildungsaufgaben gewährleistet ist. Vor allem die Fächer Deutsch, Geschichte, Politik und Recht sowie Religion und Ethik profitieren vom Workshop.
Weiterlesen zu den europäischen Werten

Workshop-Bausteine:
  • Auftakt mit dem Song zur Bildungsinitiative "Frieden ist kein Wintergarten", anschließend gemeinsame Reflexion "Was bedeutet es, Frieden zu erhalten?"
  • Gruppenspiele, mit deren Hilfe die europ. Werte veranschaulicht und in die SchülerInnenrealität transferiert werden
  • Gruppenarbeit "Zukunftsvision 2070" - Ausarbeitung von Szenarien im Hinblick auf die europäischen Werte
  • Informationseinheit - Blick auf die Weltkarte, wo gibt es z.B. Pressefreiheit, Menschenrechte, usw.
  • Gruppenarbeit - Werte-Recherche im historischen Kontext
  • Die Schülerinnen und Schüler recherchieren die Begriffe der sechs europäischen Werte und die Lebensgeschichten von Menschen, die in diesem Zusammenhang gesellschaftlich etwas bewirkt haben.
  • Vortrag im Ausmaß einer Unterrichtseinheit (ca. 50 Minuten) dabei aktives Mitwirken der Schüler - Präsentation der Ergebnisse aus der vorangegangenen Gruppenarbeit

Informationseinheit Schwerpunkt Menschenrechte
  • Gruppenarbeit zum Thema Menschenrechte, Rollenspiel
  • Vision und Handlungsimpuls - wie kann ich das Geschehen in unserer Gesellschaft mitgestalten?
Die Vortragende an den Schulen:

Anton POTOTSCHNIK, Vorsitzender TeamFreiheit - Humanistischer Verein für Demokratie und Menschenrechte, Co-Autor des Buches "Der Bauplan der Freiheit" Telefon +43 650 7476108, eMail: a.pototschnik at teamfreiheit.info

MAG. HANNELORE GANSTER, Professorin für Deutsch und Geschichte,
Zusätzliche Ausbildung in Rhetorik, Kommunikation und Präsentation, Administratorin und Schulqualitätsmanagerin i.R., Mehr als 30jährige pädagogische Erfahrung, eMail: hannelore.ganster at friedenist.com
Homepage: http://www.friedenistkeinwintergarten.com/workshops

Was kann erwartet werden - ALS LEHRERIN / LEHRER:

Grundsätzlich ist keine Vorbereitung von seitens der Lehrerin/des Lehrers notwendig. Wenn eine Vorbereitung gewünscht wird, kann das Unterrichtsmaterial unserer Website herangezogen werden. Es stehen Arbeitsblätter, ein Online-Lerntool, uvm. zur Verfügung.

Die Lehrpersonen sind herzlich eingeladen an allen Übungen teilzunehmen, um vielleicht neue Methoden des Unterrichtens kennenzulernen, um als Vorbilder für die SchülerInnen zu wirken, um Ebenen der Unterrichtsarbeit mit ihren SchülerInnen zu teilen, die im klassischen Unterricht nicht möglich sind.
Das vom TeamFreiheit erarbeitete Skriptum wird selbstverständlich auch der Lehrerin/dem Lehrer zur Verfügung gestellt. Das Skriptum beinhaltet auch ein ausformuliertes Mitarbeits- bzw. Testblatt, das zur Wiederholung bzw. zur Beurteilung herangezogen werden kann. Damit ist sicher gestellt, dass der "Stoff" nicht verloren geht und die Inhalte in den Unterricht einfließen können.

Was kann erwartet werden - ALS SCHÜLERIN / SCHÜLER:

Mitarbeit, deine Ideen, deine Kreativität erwünscht sind. Durch die Mitgestaltung wird der Workshop einen Lernerfolg bringen, der ohne Frontalunterricht und ohne das gewohnte Pauken nachhaltig im Gedächtnis bleibt. Die Inhalte werden in Form von Diskussionen, Recherchearbeiten und durch spielerisches Eintauchen in die Thematik erarbeitet.

In dieser "Unterrichtseinheit" darf gelacht werden!

Um die gewonnen Erkenntnisse und das erarbeitete Wissen auch später zur Verfügung zu haben, bekommst du ein Skriptum, das die wesentlichen Inhalte zusammenfasst.

Weitere Infos und Anmeldung - Zur Schulanmeldung

Der Workshop richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren. Das Angebot kann von Schulen in Österreich und Deutschland genutzt werden.

Der Link zur Schul_Anmeldung - einfach Klicken und Infos abrufen http://www.friedenistkeinwintergarten.com/anmeldung

veröffentlicht über Ramona Kramp, Unternehmensberatung für Imageaufbau

Kontakt

Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training
In der Hub 5
D-87509 Immenstadt am Alpsee
Ramona Kramp
Positionieren und Imageaufbau
Inhaberin und Geschäftsführung

Bilder

Social Media