Endlich geht's los: Hessentag in Rüsselsheim und bei Opel gestartet

Großer Bahnhof: Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann und Staatsminister Axel Wintermeyer (rechts) starten zur Jungfernfahrt mit der Hessentagsbahn (lifePR) (Rüsselsheim, )
  • Bis zu 30.000 Besucher: Hessentagsbahn ermöglicht Einblicke ins Opel-Werk
  • Jungfernfahrt: Staatsminister Wintermeyer und Opel-Chef Dr. Neumann an Bord
  • Zukunftsvisionen: Mobilitäts-Konferenz mit Ministerpräsident Bouffier am 13. Juni
Rüsselsheim.  Es ist soweit: Der Hessentag 2017 ist heute in Rüsselsheim und bei Opel gestartet. Zum Auftakt des bundesweit ältesten und größten Landesfestes haben Axel Wintermeyer, Chef der hessischen Staatskanzlei und Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann an der Jungfernfahrt der „Hessentagsbahn“ teilgenommen. Während der kommenden zehn Tage wird die Bahn bis zu 30.000 Besucher über das Opel-Werksgelände fahren.

„Die gesamte Region und auch wir bei Opel haben lange auf den Hessentag hingearbeitet. Jetzt freuen wir uns auf viele tolle Veranstaltungen und neugierige Besucher, denen wir natürlich möglichst viele Facetten von Opel zeigen möchten“, sagte Dr. Neumann. „Opel ist ein wichtiger Teil Rüsselsheims. Für uns ist der Hessentag eine tolle Chance, Opel als zukunftsgerichteten und innovativen Automobilhersteller mit langer Tradition zu präsentieren, der fest in der Region verwurzelt ist.“

Hessens Staatsminister Axel Wintermeyer freute sich ebenfalls, dass das große Landesfest nun startet: „Endlich hat das Warten ein Ende. Wir freuen uns sehr auf den Hessentag, der ohne Opel so nicht möglich gewesen wäre. Mit den Flächen, die Opel für Konzerte oder auch die Landesausstellung bereitstellt, präsentiert sich der Hessentag dieses Jahr in einem ganz besonderen urbanen und industriellen Ambiente.“

Opel unterstützt die Stadt Rüsselsheim auf vielfältige Weise bei der Ausrichtung des Hessentags. Unter anderem stellt das Unternehmen Hallen und Flächen mit insgesamt knapp 200.000 Quadratmetern zur Verfügung, um die insgesamt mehr als 1.500 geplanten Veranstaltungen zu beherbergen. Auf dem Firmenparkplatz am Adam Opel Haus ist beispielsweise die große Hessentagsarena entstanden, die bis zu 32.000 Besuchern Platz bietet. Insgesamt erwartet die Stadt Rüsselsheim an den zehn Veranstaltungstagen des Hessentags mehr als eine Million Besucher.

Eines der Opel-Highlights ist die Hessentagsbahn, die an jedem Veranstaltungstag kostenlos für die Besucher zur Verfügung steht. Die Rundfahrten bieten Einblicke und Informationen rund um die moderne Automobilproduktion. Höhepunkt ist ein Besuch in der Werkstatt von Opel Classic, wo es zahlreiche Schätze aus über 150 Jahren Unternehmens- und Automobilgeschichte zu bestaunen gibt.

Die Mainzer Straße und die Eventhallen des Opel-Gebäudes K48 werden ein weiterer Hessentags-Schwerpunkt sein. Dort wird sich Opel in einmaligem und traditionsreichem Industrieambiente auf mehr als 1.300 Quadratmetern als innovatives Automobilunternehmen präsentieren. Teil der Opel-Markenwelt im Gebäude K48 ist neben den Themen Konnektivität und Design natürlich auch die aktuelle Modellpalette rund um das neue Flaggschiff Insignia und den elektrischen Reichweitenchampion Ampera-e. Zudem werden dort mit dem GT Concept und dem Monza Concept zwei Studien zu sehen sein, mit denen Opel in den vergangenen Jahren für viel Aufsehen gesorgt hat. Außerdem gibt es im K48 eine Kinderspielecke, ein Opel-Café und DJs werden für die musikalische Untermalung sorgen.

In der „Music Hall K48“ wird während des Hessentags ein vielfältiges Programm mit namhaften Künstlern stattfinden. Ein ganz besonderes Event im K48 wird die OPELxWIRED future.mobility“-Konferenz sein, die Opel und das Innovationsmagazin WIRED gemeinsam am 13. Juni ausrichten werden. Auf der eintägigen Konferenz werden die aktuellen und zukünftigen branchenrelevanten Entwicklungen beleuchtet und eingeordnet. Im Mittelpunkt des Programms stehen wichtige automobile Zukunftstrends wie vernetzte Fahrzeuge, E-Mobilität und das autonome Fahren. Zu den Rednern werden neben Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann, Opel-Marketingchefin Tina Müller und Markenbotschafter Jürgen Klopp auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier sowie der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir gehören.

Das Opel-Schaufenster zum Hessentag ist das Gebäude M118 an der Mainzer Straße. Dort wird das Unternehmen die wichtigsten Modelle der aktuellen Produktpalette zeigen. Zahlreiche Berater stehen dann mit tollen Angeboten für potenzielle Kunden bereit. Ein Highlight ist auch hier zweifelsohne der neue Insignia – das Flaggschiff von Opel, entwickelt und produziert in Rüsselsheim. Weiterer Star ist der neue Opel Ampera-e mit seiner wegweisenden Reichweite von 520 Kilometern (gemäß Neuem Europäischem Fahrzyklus). Auch das Web-Portal für Opel-Fahrer, MyOpel, wird am M118 vorgestellt, genauso wie die Opel Bank und das Opel-Kunden-Informationscenter.

Am Tor 55 sind die Hessentagsbesucher zu Gast bei Opel Motorsport. Dort werden die aktuellen Motorsport-Fahrzeuge der Marke ausgestellt: der Opel Astra TCR, das Opel ADAM Rallye-Cup-Fahrzeug und der Opel ADAM R2 aus der Rallye-Europameisterschaft. Neben Informationen zu den Fahrtrainings von Opel und der Opel-Performance-Marke OPC gibt es auch einen Rennsimulator sowie an ausgewählten Tagen (15. bis 18. Juni) die Möglichkeit, eine Runde über einen Handling-Parcours im „Opel-Renntaxi“ zu drehen.

Zudem wird es am M55 Vorführungen modernster Fahrassistenz-Systeme geben. Bei der sogenannten Active-Safety-Fahrt können die Besucher als Beifahrer hautnah erleben, wie die neuesten Opel-Modelle mit aktivem Bremsassistenten beim simulierten Auffahren auf ein voranfahrendes Auto oder beim plötzlichen Auftauchen eines Fußgängers eine automatische Sicherheitsbremsung ausführen – ganz ohne Eingreifen des Fahrers.

Für alle, die mit einem beruflichen Start bei Opel liebäugeln, steht im Aus- und Weiterbildungszentrum M100 alles unter dem Motto „Durchstarten bei Opel“. Interaktive Infostände und zahlreiche Ansprechpartner erklären Karrieremöglichkeiten und den passenden Einstieg bei Opel.

Kontakt

Opel Automobile GmbH
Bahnhofsplatz
D-65423 Rüsselsheim
Michael Göntgens
Nico Schmidt
Assistant Manager Corporate Communications
Social Media