Opel feiert 50 Jahre Commodore auf der Silvretta Classic

Jubiläumstreffen: Opel feiert 50 Jahre Commodore auf der Silvretta Classic. Vier Fahrzeuge der Commodore-Generationen A, B und C werden vom neuen Insignia Grand Sport begleitet (lifePR) (Rüsselsheim, )
  • Vor 50 Jahren: 1967 debütiert der sportlich-elegante Opel Commodore A
  • Commodore A bis C: Vier Opel-Klassiker bei der Rallye Montafon am Start
  • Großer Sport: Von Commodore GS bis zum neuen Opel Insignia Grand Sport 
Vor genau 50 Jahren hat der Opel Commodore das Kommando übernommen. Als extra eleganter Bruder des Rekord trat er 1967 selbstbewusst mit einem 115 PS starken 2,5-Liter-Sechszylinder an. Eine GS-Version mit Doppelvergaser und 130 PS folgte ein Jahr später. Viel Power für die damalige Zeit, kombiniert mit der sprichwörtlichen Laufruhe aller Opel-Reihensechser. Bei der 20. Auflage der Silvretta Classic (6. bis 8. Juli) feiert Opel das Jubiläum mit der Teilnahme von vier Commodore der Generationen A, B und C. Prominenter Pilot im Opel Commodore B GS/E (Grand Sport / Einspritzung) von 1972 ist Markenbotschafter und Le-Mans-Sieger Jockel Winkelhock. Mit 190 PS bestens motorisiert führt der Rallye-Commodore mit Winkelhock das Opel Classic-Team durch das Montafon in Österreich. Begleitet werden die historischen Modelle dabei vom neuen Insignia Grand Sport, der die große Tradition der Bezeichnung GS bei Opel fortsetzt. Großer Sport eben.

Start und Ziel ist bei allen drei Etappen in Partenen. Die Strecke führt an drei Tagen über insgesamt 600 Kilometer durch die österreichischen Alpen. Höhepunkte für Teilnehmer und Zuschauer sind die Serpentinen der Silvretta Hochalpenstraße mit der auf 2037 Meter liegenden Bieler Höhe (6. Juli), die Tour hinauf zur Piller Höhe am zweiten Tag (Mittagspause ab 12 Uhr am Hotel Weißseespitze), das Furkajoch mit anschließender Pause am Hotel Waliser Stuben (8. Juli, 12 Uhr) sowie der „Große Preis von Vandans“ als spektakuläres Finale am Samstag (ab 14 Uhr).

Mit dem neuen Opel Insignia Grand Sport feiert der legendäre Opel-Name nach genau 50 Jahren sein Comeback: Sportlich-elegant im Stile eines großen Coupés, geräumig ohne Kompromisse dank komplett neuer Architektur und vorbildlich sicher, wie es sich für ein echtes Flaggschiff gehört. Die zweite Insignia-Generation überzeugt nicht nur mit ihrer Linienführung außen und Wohlfühl-Atmosphäre innen – sie bietet eine solche Bandbreite an intelligenten Technologien wie kein anderes Modell im Segment. Das Angebot reicht vom richtungsweisenden Opel IntelliLux LED® Matrix-Licht und dem topmodernen Allradsystem mit Torque Vectoring über modernste Fahrerassistenz-Systeme bis hin zum Head-Up-Display. Dazu kommt eine Opel-typisch erstklassige Vernetzung mit Opel OnStar und Smartphone-Integration. Insgesamt begeistert der neue Insignia mit hoher Agilität und Fahrpräzision, einem größeren Platzangebot sowie einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis, womit er mehr denn je zum Herausforderer selbst für Modelle der Premiummarken wird. Der neue Insignia Grand Sport steht seit wenigen Tagen bei den Opel-Händlern.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist. 

Kontakt

Opel Automobile GmbH
Bahnhofsplatz
D-65423 Rüsselsheim
Social Media