Jugendherberge „Haus der Jugend“ Helgoland blickt auf 60-jähriges Bestehen zurück

Großes Jubiläum auf Deutschlands einziger Hochseeinsel
Die Jugendherberge Helgoland direkt am Strand (lifePR) (Hamburg, ) Hamburg / Helgoland. Im diesjährigen Juni begeht die Jugendherberge „Haus der Jugend“ Helgoland ein ganz besonderes Jubiläum: Seit nunmehr 60 Jahren dient das Haus auf Deutschlands einziger Hochseeinsel als internationale Begegnungsstätte. Von 1957 bis heute zählte die Herberge mehr als 1,5 Millionen Übernachtungen.

Im „Haus der Jugend“ wird das Motto des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) „Gemeinschaft erleben“ aus vollem Herzen gelebt: Hier lernen sich Kinder untereinander beim Spielen und Toben kennen. Bei gemeinsamen Klassenfahrten, Ferienfreizeiten, Seminaren und Jugendbildungsreisen stärken sie ihren Zusammenhalt. Familien, die ebenso herzlich in der Jugendherberge Helgoland willkommen geheißen werden, genießen ihre Auszeit vom Alltagsstress bei Familienfreizeiten. Diese Tradition besteht nun seit genau 60 Jahren.

Ein Blick zurück:
Bereits Anfang der 50er Jahre fiel die Entscheidung des Landesjugendrings Schleswig-Holstein, auf Helgoland ein internationales Begegnungsheim zu errichten. Zeitgleich wollte der DJH-Landesverband Nordmark e.V. eine Jugendherberge auf Helgoland bauen. So schloss man sich zusammen. Nachdem im Jahr 1956 der Grundstein gelegt worden war, feierte das „Haus der Jugend“ – bestehend aus einem Begegnungsheim und einem Jugendherbergstrakt – am 21. Juni 1957 seine Einweihung. Vier Tage später wurde bereits der erste Gast begrüßt.

Um diese Doppeleinrichtung aufbauen zu können, wurde im November 1953 der Verein Haus der Jugend Helgoland e.V. gegründet, welcher im Februar 1961 das Haus dem Landesjugendring Schleswig-Holstein übergab. Dieser übertrug die Einrichtung Ende 1961 an den noch heutigen Besitzer: die Gesellschaft für Jugendeinrichtungen e.V. mit Sitz in Kiel. Gemeinsam mit dem DJH-Landesverband Nordmark betreibt sie seitdem die Jugendherberge „Haus der Jugend“ Helgoland.

Heute verfügt die Einrichtung über 139 Betten, die sich auf 42 Zimmer verteilen. Das direkt am Strand und am Helgoländer Felswatt gelegene und denkmalgeschützte Haus wurde 2009 für 4,5 Millionen Euro umfangreich renoviert. Seither sind etwa die Hälfte aller Zimmer mit eigener Dusche und WC ausgestattet. Dass es sich hier gut erholen lässt, bestätigen auch die Gütesiegel des Deutschen Jugendherbergswerks und des Landesjugendrings Schleswig-Holstein, mit denen das Haus zertifiziert ist. Gleiches zeigen die stetig steigenden Übernachtungszahlen: 2016 verzeichnete die Jugendherberge mehr als 25.000 Übernachtungen. So blickt das „Haus der Jugend“ äußerst optimistisch in die Zukunft und freut sich auf die nächsten 60 Jahre.

Weitere Informationen unter www.helgoland.jugendherberge.de

Kontakt

Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Nordmark e.V.
Rennbahnstraße 100
D-22111 Hamburg
Katharina Pauly

Bilder

Social Media