Zins-Award 2017

Bester Mix aus Konditionen und Service – Preisverleihung an die Top-Anbieter der Finanzbranche
(lifePR) (Berlin/Hamburg, ) Geldanlage, Girokonto, Ratenkredit und Baufinanzierung – eine Entscheidungshilfe für den Verbraucher bietet der Zins-Award, eine alljährliche Auszeichnung der Top-Unternehmen der Finanzbranche. Der Nachrichtensender n-tv, die FMH-Finanzberatung und das Deutsche Institut für Service-Qualität zeichnen am Abend in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz 38 Preisträger mit dem Zins-Award 2017 aus (TV-Sendehinweis: n-tv Ratgeber – Geld, Mittwoch, 05.07.2017, 18:35 Uhr).

Unter den prämierten Unternehmen befinden sich überregionale sowie regionale Unternehmen wie Postbank, Deutsche Bank und PSD Bank München sowie Direktbanken wie ING-Diba und Comdirect Bank oder auch Spezialisten wie Interhyp oder Dr. Klein.

Im Bereich Geldanlage gehören unter anderem pbb direkt, Klarna und Weltsparen zu den Preisträgern. In der Kategorie Girokonto können beispielsweise 1822direkt und BBBank überzeugen. Bei Ratenkrediten setzen sich etwa Norisbank, Oyak Anker Bank und Targobank durch. Im Bereich Baufinanzierung sind Unternehmen wie zum Beispiel Allianz Lebensversicherung, Planethyp und Santander Bank führend. Prämierte Online-Broker sind Captrader und Maxblue. Der Sonderpreis geht an Exporo, Crowdinvesting-Plattform für Immobilien.

„Der Zins-Award sorgt für Transparenz im Finanzbereich. Die unabhängigen und objektiven Ergebnisse der Untersuchungen sind für den Verbraucher, der vor einer Finanzentscheidung steht, von hohem Nutzwert“, so Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

Die Finanzprodukte und -unternehmen analysierte das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) gemeinsam mit der FMH-Finanzberatung und dem Nachrichtensender n-tv. Die FMH-Finanzberatung ermittelte über einen längeren Zeitraum die Konditionen von Finanzinstituten, Versicherern und Vermittlern in den vier Produktbereichen Geldanlage, Girokonto, Ratenkredit und Baufinanzierung. Die besten Unternehmen wurden zusätzlich einem umfassenden Servicetests unterzogen. Grundlage bildeten verdeckt initiierte Telefon-Beratungen und E-Mail-Anfragen (Mystery-Calls und -Mails) sowie Analysen der Internetauftritte der Anbieter. Die Auswertung umfasste über 2.000 Konditionen-Datensätze und mehr als 1.300 Service-Kontakte.

Veröffentlichung nur unter Nennung der Quelle:
Deutsches Institut für Service-Qualität / FMH / n-tv

Kontakt

DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG
Dorotheenstraße 48
D-22301 Hamburg
Martin Schechtel
Leiter Presse und PR
Social Media