TÜV SÜD Stiftung: Perspektive Berufsschullehrer

Erleben die Berufsschullehrerausbildung ganz praktisch: Die Teilnehmer beim Schülercampus spezial 2017 mit ihren Betreuern Dr. Matthias Holl (l.), Gül Tekcan (4. v. r.) und Berufschullehrer Rainer Hertle (2. v. r.) in der Maschinenbauschule Landshut (lifePR) (München, ) Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 17 und 23 Jahren – allesamt mit Migrationshintergrund – haben beim 2. Schülercampus spezial vom 27. bis 29. Juni an der Hochschule Landshut einen intensiven Einblick in die Ausbildung von Berufsschullehrern erhalten. Ziel der Veranstaltung vom Bayerischen Kultusministerium, dem Bayerischen Netzwerk für Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte, kurz LeMi, und dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung: Die Zahl von Lehrkräften mit Migrationsgeschichte an bayerischen Berufsschulen langfristig zu erhöhen. Der Schülercampus spezial ist 2016 gestartet und wird von Beginn an von der TÜV SÜD Stiftung finanziell und konzeptionell unterstützt.

„Drei Tage Schülercampus haben mir die Studiengangsuche erleichtert. Hier bekommt man eine fundierte Studienorientierung mit intensivem Einblick in die Ingenieurpädagogik“, sagt Teilnehmer Oliver Macak nach dem Besuch der Maschinenbauschule in Landshut. Dort hatten die jungen Frauen und Männer Gelegenheit, sich die Ausbildung in der Praxis anzuschauen. Viel Praxis, das ist das Grundrezept des Schülercampus spezial. Dazu Gül Tekcan von LeMi, die zusammen mit Dr. Matthias Holl die Veranstaltung auch im Namen des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung in diesem Jahr geleitet hat: „Wir bieten hier unter anderem viele praktische Erfahrungen rund um die Ausbildung zum Berufsschullehrer.“ Dr. Holl fügte hinzu: „Wer die Gelegenheit bekommt, verschiedene Berufsfelder detailliert anzuschauen, kann von Beginn an richtig auswählen.“ Das bestätigt auch Angella Kattae: „Ein sehr interessantes und vielfältiges Programm. Man bekommt zahlreiche Informationen über verschiedene Studiengänge, kann viele praktische Erfahrungen sammeln. Vor allem das Experiment am Roboter hat viel Spaß gemacht. Danke für das tolle Erlebnis!“

Seit dem Start im vergangenen Jahr unterstützt die TÜV SÜD Stiftung den Schülercampus spezial konzeptionell und finanziell. Die Unterstützung ist Teil des Engagements für die Lehrerausbildung in technischen Berufen. Ein Schwerpunkt ist die Ausbildung von Lehrern an beruflichen Schulen. Top-Projekt hier ist der neue Studiengang Ingenieurpädagogik an der Hochschule Landshut. Weitere Informationen finden sich unter www.tuev-sued-stiftung.de. Unter dieser Adresse gibt es auch den neuen TÜV SÜD-Stiftungsbericht zum Download, unter anderem mit einer Reportage und Filmbeiträgen zum neuen Studiengang.    

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Matthias Andreesen Viegas
TÜV SÜD AG
Leiter Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media