§20-Kurskonzepte profitabel nutzen

HUR erhält Genehmigung für Sturzprophylaxe
Sturzprophylaxe §20 - ZPP Zertifizierung (lifePR) (Freudenstadt, ) Als zweites §20-Kurskonzept schickt HUR seinen neuen Sturzprophylaxe-Kurs ins Rennen. Für „inBalance - standhaft bleiben“ gab die Zentrale Prüfstelle nun ihre Freigabe. Somit können Physiotherapiepraxen und Fitnessstudios ohne große Aufwand Ihren Kunden auch diesen Präventionskurs anbieten.

Der Verlust an Muskelmasse und Gleichgewichtsdefizite gehören zu den wichtigsten Risikofaktoren, die zu Stürzen führen. Physische Aktivität und spezifisches progressives Kraft- und Balancetraining sind deshalb unverzichtbare Trainingsformen um das Sturzrisiko zu senken. Durch die immer älter werdende Bevölkerung ergibt sich für den aktiven Gesundheitsanbieter eine attraktive Chance wirtschaftlich erfolgreich zu arbeiten und die Gesundheit von Senioren zu unterstützen.

Die Firma HUR hält für die Nutzung des §20-Kurses alle notwendigen Unterlagen bereit: Trainerhandbücher, Teilnehmerunterlagen, Werbematerialien wie Patientenbroschüren und Werbebanner, selbst Musterbriefe für Ärzte bekommen Sie an die Hand. Hinzu kommen Trainerschulungen. Trainer und Therapeuten können also ohne großen Aufwand gleich loslegen.

Was dahinter steckt und wie Sie davon profitieren können erfahren Sie unter: www.theragil-plus.de

Kontakt

HUR Deutschland GmbH
Carl-Benz-Str. 5
D-72250 Freudenstadt
Thomas Lampart
HUR Deutschland GmbH
Geschäftsführer

Bilder

Social Media