BKK Linde setzt Lösung von HMM Deutschland für die digitale Abrechnung von Heilmittelleistungen ein

BKK Linde setzt (lifePR) (Moers, ) Die BKK Linde mit Sitz in Wiesbaden hat sich für das vollelektronische Abrechnungssystem für Heilmittelleistungen des eHealth-Spezialisten HMM Deutschland GmbH entschieden. Davon profitieren Versicherte der BKK Linde, die therapeutische Leistungen in Anspruch nehmen, ebenso wie die behandelnden Physiotherapeuten.

Mit der Online-Lösung „ZHP.X3 Heilmittel“ wird die Krankenkasse direkt und in Echtzeit mit den Physiotherapeuten verbunden. Damit ist es möglich, dass die Verordnungs-, Vertrags- und Anspruchsprüfungen der Heilmittelerbringer live und innerhalb von Millisekunden automatisch durchgeführt werden und das Ergebnis sofort an den Therapeuten zurückmeldet wird. Der Vorteil: Der Therapeut weiß schon vor der Behandlung, ob alle formellen Voraussetzungen für die spätere Bezahlung erfüllt sind. Zeitraubende Rückfragen oder Klärungen zwischen dem Patienten, dem Arzt und dem Physiotherapeuten entfallen damit. Der Therapeut kann sofort mit der Behandlung beginnen, der Versicherte wird schnellstmöglich versorgt.

Die anschließende Abrechnung der erbrachten therapeutischen Leistungen mit der BKK Linde wird ebenfalls völlig automatisch abgewickelt. Hierzu unterschreibt der Versicherte nach der Behandlung einfach auf dem Praxis-Tablet. Die übliche Unterschrift auf der Rezeptrückseite und der damit verbundene Aufwand hinsichtlich der Abrechnung sind nicht mehr nötig. Durch die digitale Unterschrift wird die Abrechnung digital angestoßen, ohne dass weitere Nachweise oder Belege notwendig sind.

Auch die Sachbearbeiter bei der BKK Linde werden durch den elektronischen Helfer entlastet: Langwierige Prüfprozesse entfallen, der Verwaltungsaufwand wird reduziert und die gewonnene Zeit kommt dem Kunden zugute.

Kontakt

HMM Deutschland GmbH
Eurotec-Ring 10
D-47445 Moers
Silke Schwetschenau
Presse
Projektmanagerin Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media