Emirates und flydubai kündigen umfangreiche Partnerschaft an

(lifePR) (Frankfurt/M / Dubai, ) Noch mehr Möglichkeiten für Reisende: Emirates und flydubai haben eine umfangreiche Partnerschaft angekündigt, bei der die Airlines weiterhin unabhängig voneinander geführt werden, künftig aber auf ihr gegenseitiges Streckennetz zugreifen können. Damit soll das operative Geschäft der beiden Fluggesellschaften mit Sitz in Dubai vergrößert und ihr Wachstum gefördert werden.

Die innovative Partnerschaft geht über ein reines Codesharing hinaus und beinhaltet eine Zusammenarbeit beim Streckennetz mit aufeinander abgestimmten Flugplänen. Mit dem neuen Modell erhalten Passagiere von flydubai nahtlose Anschlüssmöglichkeiten an alle Destinationen im weltweiten Streckennetz von Emirates auf sechs Kontinenten. Emirates-Passagiere können hingegen auf das umfangreiche, regionale Streckennetz von flydubai zugreifen.

Beide Fluggesellschaften werden außerdem ihr Drehkreuz am Dubai International Airport weiterentwickeln, indem sie ihr operatives Geschäft und ihre Systeme aneinander angleichen. Damit soll ein nathloses Reiseerlebnis am hochmodernen Flughafen in Dubai gewährleistet werden.

Seine Hoheit Sheikh Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Vorsitzender und CEO der Emirates Group und Vorsitzender von flydubai: „Das ist eine spannende und maßgebliche Entwicklung für Emirates, flydubai und die Luftfahrt in Dubai. Beide Airlines sind erfolgreich und unabhängig voneinander über die Jahre gewachsen. Mit der neuen Partnerschaft erschließt sich das volle Potenzial, das die sich ergänzenden Modelle beider Unternehmen für den Kunden, beide Airlines und Dubai haben“.

Emirates verfügt heute über eine Flotte von 259 Großraumflugzeugen und bedient 157 Ziele (inklusive 16 Cargo-Ziele). flydubai fliegt mit seinen 58 hochmodernen Boeing 737-Jets 95 Destinationen an. Das aktuelle, kombinierte Streckennetz beider Airlines besteht aus 216 einzelnen Flugzielen.

Mit der Partnerschaft sollen die Streckennetze und Flugpläne der Fluggesellschaften optimiert werden, damit neue Verbindungen zwischen Städten geschaffen werden und Kunden so noch mehr Auswahl haben. Zusätzlich hilft die Partnerschaft Emirates und flydubai dabei, mehr Verkehr in beide Streckennetze zu lenken. Bis 2022 wird das kombinierte Streckennetz der Carrier voraussichtlich 240 Destinationen umfassen, die mit einer kombinierten Flotte von 380 Flugzeugen bedient werden.

Die Teams von Emirates und flydubai arbeiten unter anderem gemeinsam an Streckenplanung, Flughafenbetrieb, Kundenerlebnis und der Angleichung der Vielfliegerprogramme. Die Partnerschaft wird mit den ersten Codesharing-Maßnahmen im letzten Quartal 2017 über die kommenden Monate hinweg ausgerollt. Weitere Einzelheiten werden bekanntgegeben, sobald sie verfügbar sind.

Sowohl Emirates als auch flydubai befinden sich im Besitz der Investment Corporation of Dubai (ICD) und werden unabhängig und von separaten Management-Teams geführt.

Über flydubai

Seit Start des Flugbetriebs im Jahr 2009 hat flydubai ein Netzwerk aus über 90 Destinationen in 44 Ländern aufgebaut und 63 neue Routen eingeführt, die bisher keine direkten Verbindungen nach Dubai hatten oder nicht von einer nationalen Fluggesellschaft der Vereinten Arabischen Emirate bedient wurden. Die Flotte der Fluggesellschaft besteht aus 58 Boeing 737-800-Jets der nächsten Generation, bis Ende 2023 wird flydubai über 100 weitere Flugzeuge in seine Flotte aufnehmen. Zusätzlich hat die Airline mit ihrer Agilität und Flexibilität als junge Airline die wirtschaftliche Entwicklung Dubais in Übereinstimmung mit der Vision der Regierung vorangetrieben, Handelsströme und das Tourismusgeschäft in bisher unterbedienten Märkten zu schaffen.

Die neuesten Nachrichten zu flydubai finden Sie im Newsroom unter https://news.flydubai.com/ 

Kontakt

Emirates Airlines - Direktion für Deutschland
Grüneburgweg 16
D-60322 Frankfurt/M
Social Media