Citroën: Es wird keine Retro-Ente geben

Chefdesigner Malval: Retro ist limitiert und häufig enttäuschend
Logo (lifePR) (Paris, ) Trotz der Erfolge, die Fiat mit der Neuauflage des 500, BMW mit dem Mini und VW mit dem New Beetle feiern, plant Citroën keine Retro-Version des legendären 2CV. „Wir wollen keinen zweiten New Beetle bauen“, lehnt Citroëns Designchef Alexandre Malval entsprechende Wünsche von Citroën-Fans nach der Wiederauflage der Ente im Gespräch mit auto motor und sport ab. „Es wäre auch technisch gar nicht möglich, heute einen zweiten 2CV zu bauen – wie wollen Sie den zugelassen bekommen?“

Malval hält überhaupt wenig von Retro-Modellen. „Generell finde ich Retro limitiert, regional begrenzt und häufig enttäuschend“, so der Designer, der auch schon für Marken wie VW, Renault und Peugeot gearbeitet hat. Eine ansprechende Übersetzung eines Fahrzeugkonzepts aus der Vergangenheit in die Moderne findet Malval allerdings im eigenen Haus. „Ein gelungenes Beispiel ist der E-Méhari. Ich liebe den alten Méhari und war damit schon im Urlaub unterwegs.“

Kontakt

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
D-70174 Stuttgart
Axel Mörer-Funk
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Bilder

Social Media