600 Jahre Brautradition werden fortgeführt - das Cottbuser Bier kommt nach Hause

(lifePR) (Cottbus, ) .

Termin: Samstag, 22. Juli
Zeit:     14.00 Uhr
Ort:      Brauerei „LABIERATORIUM“
            Karl-Liebknecht-Str. 102, 03048 Cottbus

Am Samstag (22. Jul i ) eröffnet das pro agro- Mitglied - die LaBieratorium GmbH - seine gleich lautende Brauerei in Cottbus. Den Schlüssel zum "LABIERATORIUM" übergibt der ehemalige Geschäftsführer der Brauerei Cottbus Wolfgang Grimm.

Mit dem frischen Wind der deutschen Brauszene hat pünktlich zum Hochsommer 2017 das Tor zur Lausitz sein eigenes Bier wieder. Als 1992 das letzte "Cottbuser Bier" die Abfüllanlage verließ, glaubten die wenigsten Bierliebhaber, dass es sobald kein eigenes Bier mehr in der Stadt geben würde. Und doch brauchte es nun zwölf Jahre, damit die Stadt Cottbus seine Brauhistorie weiterschreiben kann, denn zuletzt schloss das Landskron Brauhaus in der Bahnhofstraße 2005 seine Türen und damit auch die Chronik des Bierbrauens in Cottbus.

Das junge Unternehmen Labieratorium startete mit Anja Braun und Olaf Wirths, zwei Bierenthusiasten, zunächst ein Abenteuer voller Bierleidenschaft, welches sich nach 1,5 Jahren Zeit des Fremdbrauens in ein wachsendes Start up-Unternehmen mit mittlerweile acht Mitarbeitern entwickelt hat. Der große Traum von der eigenen Brauanlage ist nun verwirklicht.

Das Labieratorium startete mit bereits elf verschiedenen Bieren durch. Die neueste Kreation das "Cottbuser Hell" trifft besonders den Geschmack der Cottbuser. Auf nationaler Ebene hat sich das Labieratorium längst als Teil der pulsierenden Craft-Beer-Szene etabliert, so gibt es kaum noch Festivals, Messen, Beer Weeks und Fachhändler, die nicht mit Labieratorium Bieren ausgestattet sind.

Die Schlüssel zur Brauerei übergibt Dipl. Ing. Wolfgang Grimm, ehemaliger Geschäftsführer der Brauerei Cottbus, Getränkeherstellungsund Vertriebsgesellschaft mbH in der Bautzener Straße.

Zünftig gefeiert wird ab 14 Uhr mit Live Musik, regionalen Köstlichkeiten, Kinderspaß und ganz viel Bier aus Cottbus.

pro agro ist der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin. Seit 1992 gilt sein Engagement den Branchen Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Land- und Naturtourismus. Dabei widmet sich der Verband folgenden Hauptaufgaben:

· Vernetzung von Unternehmen und Einrichtungen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, sowie Vermarktung regionaler Produkte aus Brandenburg und der Hauptstadtregion

· Qualifizierung und Vermarktung von land- und naturtouristischen Angeboten des ländlichen Raumes.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.labieratorium.de 
www.proagro.de 

Kontakt

pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.
Gartenstraße 1-3
D-14621 Schönwalde - Glien
Presse
Kristin Mäurer
Fachbereichsleiterin
LaBieratorium GmbH
Social Media