Der neue Trend: Anspruchsvoll natürlich wohnen in der Stadt

Faszinierende Hybrid-Architektur: Quartier PRINZ in München
BV PRINZ: Neue STADTWOHNUNGEN für München / Quelle: KLAUS Wohnbau / INTHERMO (lifePR) (München-Oberföhring/Ober-Ramstadt, ) Der renommierte süddeutsche Projektentwickler und Bauträger KLAUS Wohnbau (http://www.klaus-wohnbau.de ) realisiert in der bayerischen Landeshauptstadt auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne 16 Stadtwohnungen und 16 Atriumhäuser. Besonderheit: Um den „Effizienzhaus 40“-Dämmstandard zu erzielen, werden an den Fassaden der Mehrgeschossgebäude Dämmplatten von alsecco (http://www.alsecco.com ) und INTHERMO (http://www.inthermo.de ) miteinander kombiniert.

Der ökologisch orientierte Holzbau-Zulieferer INTHERMO, der ebenso wie Großobjekte-Spezialist alsecco zur DAW-Firmengruppe zählt (DAW SE, Ober-Ramstadt; http://www.daw.de ), stattet sein natürliches Holzfaser-WDVS als einziger Anbieter mit Fensterlaibungen und Sockelplatten aus Backkork aus. „Dadurch wird in feuchtesensiblen Bereichen der Fassade ein optimaler Schlagregen- und Spritzwasserschutz erzielt“, sagt INTHERMO-Fachberater Lorenz Stöpfel, der das Projekt von A bis Z begleitet.

Nach den Plänen von delaossaarchitekten (http://www.delaossa.de ) wird jedes neue Wohnhaus über vier bis fünf Zimmer und einen eigenen Innenhof verfügen, der als Atrium gestaltet ist. Mit dem Bau wurde dieses Jahr im März begonnen, mit der Fertigstellung ist im September 2018 zu rechnen. Weitere Infos: http://www.klaus-wohnbau.de und http://www.inthermo.de (az)

Kontakt

INTHERMO GmbH
Roßdörfer Str. 50
D-64372 Ober-Ramstadt

INTHERMO GmbH
Lara Heid
Assistentin der Geschäftsleitung
Kerstin Kufleitner
Marketing-Managerin
Achim Zielke
Unternehmenskommunikation
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media