Earth Overshoot Day – „Unsere Erde unter Druck“ gibt der Welt wieder etwas Luft zum Atmen

Seit dem Earth Overshoot Day leben wir weltweit nicht mehr nachhaltig / Das Buch "Unsere Erde unter Druck" bietet Lösungsvorschläge, diesen Negativ-Trend gemeinsam zu bekämpfen
Unsere Erde unter Druck (lifePR) (München, ) Seit dem 02. August 2017 leben wir weltweit nicht mehr nachhaltig, sondern bedienen uns am Raubbau. An diesem sogenannten Earth Overshoot Day überschreitet die globale Nachfrage nach natürlichen Ressourcen die Fähigkeit der Erde, diese Ressourcen auf nachhaltige Weise zur Verfügung zu stellen. Dieser Tag rutscht schrecklicherweise jedes Jahr im Kalender weiter nach vorne.

Das Buch „Unsere Erde unter Druck“ (Neuerscheinung im Dorling Kindersley Verlag) bietet nach einer ausführlichen Darstellung der wichtigsten Einflussfaktoren, die unseren Planeten sukzessiv zerstören – von maßlosem Konsum über das explodierende Bevölkerungswachstum bis hin zum unkontrollierten Wirtschaftswachstum – Vorschläge und Lösungen für die Zukunft. Dabei zeigt der Autor mit Appell und Aussicht auf eine Veränderung, diesen Negativ-Trend zu stoppen, bei der jeder mitwirken kann. Jeder Einzelne kann durch nachhaltiges Wirtschaften und Leben seinen Beitrag leisten. Politik und Wirtschaft können und müssen die globalen und privaten Rahmenbedingungen für ein grünes Bewusstsein schaffen, das am Ende uns und unserem Planeten zugutekommt und wir gemeinsam dafür kämpfen, den Earth Overshoot Day wieder an das Ende des Jahres zu drängen.

Um es mit den Worten der Kinks zusammenzufassen:

“We are the Village Green Preservation Society.
[…]
Preserving the old ways from being abused.
Protecting the new ways, for me and for you.
What more can we do?”

Kontakt

Dorling Kindersley Verlag GmbH
Arnulfstraße 124
D-80636 München
Natalie Knauer
Dorling Kindersley Verlag GmbH
Leitung der Presseabteilung
Jannik Schwarz

Bilder

Social Media