Adrenalinkick, Nervenkitzel und Gruselspaß in über hundert spektakulären Varianten

Straubinger Gäubodenvolksfest, 11. bis 21.08.2017
Beim Gäubodenvolksfest in Straubing hat es Tradition, dass viele der modernsten, besten, schnellsten, atemberaubendsten und unterhaltsamsten Fahrgeschäfte Europas die Gäste verwöhnen. Foto: Fotowerbung Bernhard (lifePR) (Straubing, ) Schneller, höher, atemberaubender und aufregender: 130 Attraktionen warten vom 11. bis 21. August auf die mehr als eine Million Besucher aus aller Welt, darunter zahlreiche Neuheiten. Immer beliebter bei den Volksfest-Fans: die einzigartige Erlebnis-Zeitreise in die „Volksfest-Geschichte“ im „Historischen Bereich“.

Die Besucher von Bayerns zweitgrößtem Volksfest in Straubing haben vom 11. bis 21. August die Qual der Wahl — vom „Wirbelvergnügen“ in 80 Metern Höhe über Straubing über Loopingfahrten mit High-Speed bis zu –„3 G“ bis hin zum unvergesslichen Gruselspaß im Geisterschloss mit lebendigen Gespenstern. Beim Gäubodenvolksfest in Straubing hat es Tradition, dass viele der modernsten, besten, schnellsten, atemberaubendsten und unterhaltsamsten Fahrgeschäfte Europas die Gäste verwöhnen. Auch in diesem Jahr können sich Gäste aus aller Welt auf ein Spaß-, Unterhaltungs- und Stimmungserlebnis der Superlative an 130 Fahrgeschäften freuen. Die Organisatoren haben diese aus rund 700 Bewerbern ausgewählt. Der Vergnügungspark wird in diesem Jahr mit rund 100.000 Quadratmetern etwa so groß sein wie 15 Fußballfelder.

Premiere auf dem diesjährigen Straubinger Volksfest hat der „Jules Verne Tower“, der Mutige 80 Meter über den Dächern von Straubing durch die Luft wirbelt. Ebenfalls neu: der „XXL Racer“, der Nervenkitzel pur bei einer Überkopffahrt in bis zu 55 Metern Höhe verspricht. Ebenfalls brandneu ist „Mr. Gravity“, eine Kombination aus Rund- und Hochfahrgeschäft, das den Fahrgästen ein mächtiges Kribbeln im Bauch bereitet.

Erstmals zu Gast ist auch die „Spaßfabrik“, die mit Laufparcours, Spezialeffekten, animierten Figuren und einem lustigen Fahrstuhl-Simulator besonders bei Familien beliebt ist. „Big Bamboo“ entführt die Gäuboden-Gäste in diesem Jahr auf einem Laufparcours mit Musik, Tanz und jeder Menge Überraschungen in die Welt der Südsee.
Zeitlos im Trend ist die „Wilde Maus“: Die Familienachterbahn begeistert mit engen Kurvenfahrten in zwanzig Metern Höhe auf einer Schienenlänge von über 300 Metern.

Ebenfalls im Straubing dabei: die großen Volksfestklassiker - vom guten alten Kettenkarussell bis hin zur Wildwasserbahn „Auf Manitus Spuren“, vom 50 Meter hohen Riesenrad bis hin zum Autoscooter - in der Mini-Version „Crazy Time 2“ für die Kleinsten.

Historischer Bereich: Erlebnis-Zeitreise in die „Volksfest-Geschichte“

Zu einem zusätzlichen Besuchermagneten hat sich seit seiner Premiere vor sechs Jahren der nostalgische Bereich des Gäubodenvolksfests entwickelt: Dort können die Besucher auf einem Areal von rund 8.000 Quadraturen hautnah erleben, was einst die Großeltern beim Volksfestbesuch begeisterte — zum Beispiel die „Fahrt ins Paradies“ in einer liebevoll restaurierten Berg- und Talbahn von 1939. Oder das Renngefühl bei der Mitfahrt in der „Rallye Monte Carlo“, einem rasanten Fahrspaß mit schnellen Go-Karts auf einer 150 Meter langen Holzrennstrecke.

Zu den ganz besonderen Raritäten zählt „Calypso“, das erste Karussell der Volksfestgeschichte, das zwei Drehbewegungen kombinierte. Benannt nach einem südamerikanischen Tanz bietet es eine unvergleichliche Fahrt im Break-Dance-Stil der 60-er Jahre. Der „Rock & Roller Coaster“ nimmt seine Mitfahrer mit auf einen Kurztrip in die Staaten. Auf rund 1.000 Metern Länge bieten acht Chevrolet-Wagen mitten in Niederbayern einen Erlebnis-Ausflug in die Zeit der Straßenkreuzer.

Alle Informationen über die Attraktionen 2017 und das vollständige Programm unter www.ausstellungs-gmbh.de

Kontakt

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
D-93057 Regensburg
Karl Städele
Vorstand

Bilder

Social Media