Neue Szenerie durch Möbel und Licht

Die Parfümerie-Filiale in München Grünwald bekam ein neues, aktualisiertes Erscheinungsbild
Parfümerie Grünwald (lifePR) (Vreden, ) Am Anfang, im Jahr 1856, war Wiedemann nur eine Seifensiederei, die sich zu einem renommierten Parfümerie-Filialunternehmen mit heute 21 Filialen und der Zentrale in Bad Tölz entwickelte. Jetzt bekam die Filiale in München Grünwald ein völlig neues Erscheinungsbild.

Der neu gestaltete Parfümerie-Store beeindruckt durch ein angenehm wirkendes Ambiente und eine variantenreiche Mittelraum-Einrichtung. Elemente aus hellem, echtem Eschenholz sorgen im Griffbereich für eine attraktive Präsentation sämtlicher Parfümerie-Artikel. Ovale und runde Formen kontrastieren spannungsvoll mit rechtwinkligem Design und strukturieren so die Raummitte. Die aktualisierte Filiale verfügt über 100 Quadratmeter Verkaufsfläche und präsentiert ein breites Sortiment an hochwertigen Parfümerie-Produkten für Damen und Herren. Die Rückwände hinter filigranen Glasböden trennen den Damen- vom Herrensektor.

Ein Schminkplatz ergänzt die Verkaufszonen und die verschiedenen Marken-Shops wurden organisch in die Wandbereiche integriert. Einige der oberen Regalzonen wurden durch LED-hinterleuchteten Dia-Spannmotive aufgelockert.

Eine Sorgfältig durchgeplante Lichtarchitektur mit unterschiedlichsten, ausrichtbaren LED-Downlights sorgt durch die Integration in die weiße, abgehängte Gipskarton-Decke für eine angenehme und energiesparende Beleuchtung. Kuppelförmige Pendelleuchten setzen, schwerpunktmäßig über der Kassen-Anlage positioniert, attraktive Licht-Akzente. Das Interieur-Konzept wird durch einen mittelbraunen Bodenbelag abgerundet.

POS-Ladenbau

Kontakt

OBV Objektbau Bomers GmbH
Otto-Hahn-Strasse 4
D-48691 Vreden
Thomas Hippler
Marketing
Johannes Hubbeling
Geschäftsführer

Bilder

Social Media