TheNewsMarket auf der IAA

Etliche Aussteller nutzen die Video-Distributions-Plattform
Bei der Satellite-Media-Tour bietet TheNewsMarket Journalisten aus aller Welt Gelegenheit, zum Beispiel auf der IAA Unternehmensrepräsentanten Fragen zu stellen und diese Interviews in ihre Sendungen, Blogs oder Online-Auftritte einzubauen. Foto: TheNewsMarket (lifePR) (München, ) Die automobile Welt erlebt derzeit eine Vertrauenskrise, die sich selbst Insider in diesem Ausmaß nie hätten vorstellen können. Und das kurz vor Beginn einer der wichtigsten Branchen-Messen, der IAA in Frankfurt. Da sind seitens der Unternehmen enorme Kommunikations-Aktivitäten nötig, auf allen Kanälen. Und wie bei vielen der bisherigen Autoausstellungen in Frankfurt, aber auch in Genf, Paris, Detroit und anderswo ist auf der IAA ein großes Team von TheNewsMarket mit dabei. CEO Rob Beynon, ein erfahrener TV-Macher: "Wir verstehen uns als Service-Partner der Automobilindustrie und unterstützen die Unternehmen bei allem, was mit Bewegtbild-Kommunikation zu tun hat."

Schon im Vorfeld der IAA nutzen etliche Automobilfirmen die Möglichkeit, ihre Video-Beiträge oder auch Teile daraus, sogenanntes Footage-Material, über TheNewsMarket an die Medien in aller Welt zu verbreiten. Das ist meist einfacher und schneller als dies in Eigenregie zu tun. Immerhin sind bei TheNewsMarket mehr als 36.000 Medien in über 190 Ländern akkreditiert, die mit dem verfügbaren Video- und Footage-Material ihre eigenen Sendungen, Filme oder Reportagen zusammenstellen oder ergänzen können. Das alles ist für akkreditierte Journalisten kostenlos.

Für einige Automobilfirmen auf der IAA plant und koordiniert TheNewsMarket auch Satellite-Media-Tours (SMT), bei denen Unternehmenssprecher und Experten von den Top-Medien der Welt exklusiv interviewt werden. Übrigens sind in diesem Jahr etliche Marken nicht auf der IAA vertreten. Sie können ganz besonders von TheNewsMarket profitieren, indem sie ihr Bewegtbild-Material - wie bei einer virtuellen Motor-Show - international verbreiten. Auch zahlreiche Motorjournalisten können nicht nach Frankfurt kommen. Sie brauchen das Material, um ihre Leser und Zuschauer trotzdem informieren zu können. Das gilt aber auch für diejenigen, die die IAA besuchen, denn sie können ja nicht überall gleichzeitig sein.

Christina Kahlert, Leiterin des Zentraleuropa-Büros von TheNewsMarket: "Wir können die PR-Arbeit für unsere Kunden erleichtern und eine größere Mediencoverage auch in neuen Segmenten und bei neuen Zielgruppen erreichen. Wir haben viel Erfahrung damit, Stories der Automobilmarken auch bei neuen Medienzielgruppen außerhalb der üblichen Automobilpresse zu platzieren und Journalisten aktiv auf die Stories auf unserer Plattform hinzuweisen."

Kontakt

Achelis & Partner GmbH, Munich
Waldhornstrasse 4
D-80997 München
Thomas Achelis

Bilder

Social Media