Aufbruch nach Pandora mit Karawane Reisen

Fernöstliche Naturwunder und Metropolen dank dem neuen „Asien“-Katalog hautnah erleben
Foto: Karawane Reisen (lifePR) (Ludwigsburg, ) Der Ludwigsburger Spezial-Reiseveranstalter Karawane veröffentlicht seinen neuen „Asien“-Katalog für die kommende Reise-Saison 2019/20. Die darin enthaltenen ­Angebote umfassen unter anderem den Besuch der originalen Schauplätze des „Oscar“-prämierten Films „Avatar“ im Zhangjiajie ­Nationalpark. Dazu tauchen Interessierte tief in die asiatischen Kultur- und Naturräume ein.

Die schwebenden Berge von Pandora

Durch das Programm der Tour „Naturwunder und Metropolen“ (ab 3.475,- € pro Person), die 14 Tage lang quer durch China führt, kommen nicht nur Naturliebhaber, sondern auch Filmfans voll auf ihre Kosten – beispielsweise innerhalb des Zhangjiajie Nationalparks. Dieser beheimatet jene „schwebenden Berge“, die spätestens dank James Camerons Blockbuster „Avatar“ weltweite
Berühmtheit erlangten. Ähnlich fantastische Erlebnisse sammeln Reiseteilnehmer im Huangshan-Gebirge, dessen Erscheinungsbild von nebelverhangenen Bergen, schroffen Felsen und knorrigen Kiefern geprägt ist. Weitere Highlights des Trips sind die Besuche der beiden Megacitys Peking und Shanghai, deren Faszination nicht nur in ihrer gigantischen Größe, sondern auch in ihrem Kulturreichtum liegt.

Das kulinarische Japan entdecken
Ebenfalls im Katalog aufgeführt ist die „The Taste of Japan“-Privatreise (ab 3.499,- € pro Person), die den Fokus auf die Spezialitäten der japanischen Küche legt. Auf der Tour von Tokyo über Takayama und Kyoto bis nach Osaka sind zwei Kurse integriert, welche die authentische Kochkunst des Inselstaates vermitteln sowie in dessen kulinarische Vielfalt einführen. Übernachtet und gespeist wird dabei auch in einem Tempelgästehaus, in dem das Abendessen noch traditionell buddhistisch serviert wird.

Den Himalaya erforschen
Hoch hinaus, jedoch nicht als Trekking-Tour, geht es indes auf der 14-tägigen Reise „Wo die Berge in den Himmel wachsen“ durch das Himalaya-Hochgebirge (ab 1.731,- € pro Person). Aus diesem ragt der Mount Everest gen Himmel, der mit über 8.000 Metern der höchste Berg der Erde ist. Neben unglaublichen Naturlandschaften entdecken Teilnehmer des Trips auch die Jahrhundertealten Kulturschätze des über 3.000 Meter hoch gelegenen Nepals.

Etwas weiter südlich in Asien, auf dem faszinierenderen Fluss Mekong, lassen sich die großen kulturellen Gegensätze zwischen der Lebhaftigkeit des Mekongdeltas in Vietnam und der Ruhe Kambodschas am eigenen Leib erfahren. Die 11-tägige Flussfahrt „Mit dem PANDAW-Schiff ins Reich der Pagoden“ auf einem der neuen Schiffe der Pandaw-Flotte, die im kolonialen Stil gehalten ­wurden, bereist man zu Wasser Saigon, Phnom Penh und die fantastischen Tempelanlagen von Angkor (ab 3.636,- € pro Person).

Sämtliche aufgeführten Reisen sind auf www.karawane.de sowie in Reisebüros buchbar, wo auch der neue Katalog für die Reise-Saison 2019/20 ab ­Oktober erhältlich sein wird.

Fotos: Karawane Reisen / Pandaw

Kontakt

Karawane Reisen GmbH & Co. KG
Schorndorferstr. 149
D-71638 Ludwigsburg
Steffen Albrecht
Geschäftsleitung
Patricia Ketteler
Marketing & Presse

Bilder

Social Media